NextMG unterstützt Herbstferien-CodeCamp

Logo: NextMG

Auch dieses Jahr können über 100 Jugendliche in das am Niederrhein einzigartige CodeCamp aufbrechen. Möglich macht das, trotz abschlägigen Bescheids der Bezirksregierung, der Interims-Veranstalter nextMG. Der gemeinnützige Verein zur Förderung der Digitalisierung und der digitalen Kompetenzen in Mönchengladbach springt übergangsweise ein, bis die neuen Strukturen des Code Club MG gefestigt
sind. Da die Bezirksregierung das CodeCamp nicht mehr als Schulveranstaltung gestattete, fungiert nextMG übergangsweise als Ausrichter. „Dieses funktionierende und hochattraktive Leuchtturmprojekt muss für die Schülerinnen und Schüler aber auch für die Zukunft der Stadt Mönchengladbach erhalten bleiben“, erklärt der Vorstandsvorsitzende von nextMG Sebastian Leppert die Entscheidung. „Wir wollen
einen aktiven Beitrag leisten, damit das CodeCamp auch in diesen Herbstferien 2022 stattfindet.” Erleichtert würde dies durch das besondere Engagement des Organisations-Kernteams, das der Unterstützung einiger Eltern und von Partnern wie dem zdi-Zentrum Mönchengladbach.

Freizeit. EDV. Gemeinschaft.
Über 100 Mitglieder des Code Clubs MG werden so in der zweiten Herbstferien-Woche eine Mischung aus EDV-Einheiten und Freizeitprogramm erleben können. Sie lernen Neues zu den von ihnen im Code Club gewählten Modulen, erleben in Workshops andere Themen der Informatik und erfahren wie wichtig in der Welt des Digitalen die Zusammenarbeit ist. Darüber hinaus bietet das Code Camp ein umfangreiches Freizeitprogramm mit actionreichen Outdoorspielen, spannenden Nachtspielen, Shows, Interaktionsaufgaben, Ultimate Frisbee oder ruhigen Werwolf-Abenden. Auch hier zieht sich Teamwork wie ein roter Faden durch das CodeCamp.

Gemeinschaft gefestigt und mehr Freude am Lernen
Bislang fand das CodeCamp immer unter der Schirmherrschaft des Gymnasiums am Geroweiher statt. Dort wuchs es zu einer wichtigen Säule der Ausbildung von Schülerinnen und Schülern in digitalen Prozessen und der Programmierung heran.
Ebenso wichtig waren die Gemeinschaft und die gemeinsame verantwortungsvolle Gestaltung der Camp-Freizeit. Regelmäßig berichteten Eltern, dass ihre Kinder nach dem CodeCamp mehr Freude am Lernen und gemeinsamen Unternehmungen hatten.
Diese wertvollen Wirkungen will nextMG mit dem Partner zdi-Zentrum Mönchengladbach und mit dem Kernteam der vor Ort aktiven Organisatoren weiterhin erzielen. Erstmalig fungiert deshalb nextMG als Veranstalter des Code Camps. Mit Heike Grünert begleitet ein Vorstandsmitglied die Ferienfahrt. “Das Code Camp ist bestens vorbereitet und das Orga-Team eingespielt”, resümiert die für Digitale Kompetenzen bei nextMG zuständige Grünert die Vorgespräche zur diesjährigen Durchführung in der zweiten Herbstferienwoche. “Wir freuen uns auch dieses Jahr auf glückliche Kinder und zufriedene Eltern.” Dafür ist sie vor Ort im Camp Ansprechpartnerin sowohl für die Organisatoren als für die Teilnehmer:innen.
Von den maximal 100 verfügbaren Plätzen sind übrigens noch einige wenige frei. Sie können bis wenige Tage vor dem Camp gebucht werden.
Alle Informationen zum CodeCamp hier.

Kommentar hinterlassen zu "NextMG unterstützt Herbstferien-CodeCamp"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*