Noch mehr Service an der FHN in Mönchengladbach

FHN- LogoDie Verwaltung der Hochschule Niederrhein eröffnet am Montag, 3. Juni, eine Servicestelle in Mönchengladbach. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Dezernaten Finanzmanagement sowie Personal, die bisher in Krefeld ansässig waren, beziehen dann ihre neuen Büros auf der Rheydter Straße 188 in unmittelbarer Nähe zum Campus.
Zusätzlich bietet die Hochschule ab dem 3. Juni auch eine Studienberatung direkt auf dem Campus Mönchengladbach (Raum DE 18) an.
Dies war zuvor nur in Krefeld möglich.
Neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den Studieninteressierten
profitieren auch Studierende von den neuen Angeboten. Im Zuge der Umstrukturierung wird das Prüfungsamt in Mönchengladbach zusätzliche Serviceaufgaben übernehmen.
Das betrifft vor allem die sogenannten Studienführungsangelegenheiten (Aufgaben, die nach der Einschreibung anfallen).
Aber auch Namens- und Adressänderungen sowie die Ausstellung von Ersatzausweisen und Studienbescheinigungen sind dann am Campus Mönchengladbach möglich.

Die Idee hinter dem Projekt „Hochschulverwaltung Mönchengladbach“ ist klar definiert: Beratungskompetenz vor Ort.
Für die Hochschulangehörigen aus Mönchengladbach war der Weg zur Zentrale nach Krefeld oft zu weit, um mal eben vorbei zu schauen und Fragen oder Probleme persönlich zu klären.
Studieninteressierte, die an einem der vier Fachbereiche in Mönchengladbach studieren wollten, mussten zur Beratung bisher nach Krefeld kommen.
„Mit der Hochschulverwaltung Mönchengladbach reagieren wir auf den Zuwachs der Studierenden und der Beschäftigten. Damit wollen wir einen besseren Service vor Ort gewährleisten. Durch den direkten Kontakt zwischen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern können Arbeitsprozesse noch effizienter durchgeführt werden“, sagt Frank Gebhardt, Dezernent Organisation und Projektleiter.