Paul Camilleri – “Live im Terminal” – jetzt mit Slideshow

Im Mönchengladbacher Airport spielten am Samstag (01.12.2012)  Paul Camilleri mit seiner Band. 

Paul Camilleri (vocals & guitars), Roland Sumi (bass) und Tom Beck (drums) reisen für unzählige Konzerte quer durch Europa und haben sich in den vergangenen Jahren mit knackigen Bluesrocksongs und ausufernden Improvisationen den Ruf eines spektakulären Powertrios erspielt.

Nach Zusammenarbeiten mit Grössen aus der Szene war es nun an der Zeit, diesen eigenen Bandsound festzuhalten: entstanden ist ein starkes und eingängiges Album, das zeitweilig an Led Zeppelin, ZZTop oder Lenny Kravitz erinnert. Packende live-eingespielte Songs prägen das Album: Camilleri singt von Liebe, Kraft, von Erlebtem und Erdachtem. Soundmässig orientiert sich „ONE STEP CLOSER“ mehr am Rock als am Blues. Mit den teils ausschweifenden Gitarren-Solos erinnern die Songs stilistisch an die 70 er Jahre. Bluesrock als lebendige interaktive Musik von Camilleri, Beck und Sumi perfekt dargeboten, mit einem gehörigen Schuss Originalität und Wiedererkennungswert. Für den internationalen Sound war der namhafteste Tontechniker der Schweiz Oli Bösch und Masterdisk New York zuständig.
Paul Camilleri, maltesischer Name, britischer Staatsbürger, im Libanon geboren und aufgewachsen, lebt seit Jahren in der Schweiz und steht für gradlinigen energievollen Bluesrock, dem er mit seiner unverkennbaren Stimme und singender Gitarre seinen Stempel aufdrückt.

slideshow?