Piratenpartei Mönchengladbach präsentiert ihre Wahlplakate
Verlosung startet heute

Piraten bei der Anfertigung eines Selfi-FotosErstmals werben die Piraten mit Bildern ihrer Kandidaten um Stimmen zur Kommunalwahl. Ihre Wahlplakte dazu präsentierten sie am 7. Mai.
Der Landtagsabgeordnete Nico Kern, Mitbegründer der Piratenpartei in Mönchengladbach, und der örtliche Spitzenkandidat Reiner Gutowski stellten die Plakate und ein Gewinnspiel, das am 10. Mai um 00:00 Uhr startet, zur Kommunalwahl vor.
Typisch für die Piraten, das Gewinnspiel funktioniert mit einem Smartphone und über das Internet.
Auf den Plakaten sind Codes angebracht, die mit einem Handy ausgelesen werden können und auf das Wahlprogramm verweisen.

 

 

Einige wenige Plakate haben einen speziellen Code, der auf die Gewinnspielseite verweist. Dort kann man sich dann für das Gewinnspiel registrieren.
ein fertiges Selfi-Foto Man kann sich aber auch mit einem Piraten fotografieren, das sogenannte Selfie ins Internet hochladen und nimmt damit auch am Gewinnspiel teil. Unter den Teilnehmern wird ein s.g. Tor-Stick mit dem man sicher im Internet surfen kann und eine Führung durch den Landtag verlost.

Die Kandidaten sind aber nicht nur im Internet präsent.
In den Innenstädten von Mönchengladbach und Rheydt stehen die Piraten jedes Wochenende im Dialog mit den Bürgern der Stadt. Sie laden außerdem alle zwei Wochen jeden Interessierten zur Diskussion zum Stammtisch ein.
Die Piraten stehen für direkte Bürgerbeteiligung bei allen Entscheidungen der Stadt. Sie werben dafür: Die Bewohnerinnen und Bewohner Mönchengladbachs sollen zu jeder Zeit und nicht nur alle 6 Jahre bei Wahlen ihren Lebensbereich aktiv mitgestalten können.
Neue Konzepte zur Verkehrsplanung, zu frei verfügbaren Datenbeständen und für schnelles und überall verfügbares Internet für jedermann wurden erarbeitet. Die Konzepte wollen die Piraten in den Stadtrat und in die Fach-Ausschüsse einbringen.