Platz der Republik offiziell eröffnet


Dr. Gregor Bonin

„… ich bin der festen Überzeugung, dass dieser Platz ein lebenswerter und liebenswerter Platz in dieser Stadt sein wird… “

Stadtdirektor und Beigeordneter Dr. Gregor Bonin.

Nach kurzen Ansprachen von OB Felix Heinrichs, Dr. Gregor Bonin, Polizeipräsident Mathis Wiesselmann und dem Vertreter der Bundespolizei am Mönchengladbacher Hbf, wurde der neu gestaltete Platz der Öffentlichkeit übergeben.

Das stilgebende Element ist wohl die imposante Skateranlage. Sie wurde auch unverzüglich von den Skatern in Beschlag genommen.
Ihr kommt sicher eine große Bedeutung bei der sozialen Entwicklung des gesamten Areals zu.
Zu hören waren neben vielen positiven Anmerkungen auch skeptische Bemerkungen. Sie bezogen sich auf die hohen Umbaukosten von 5 Millionen Euro, aber auch auf fehlendes Grün, fehlende ,Unterstellmöglichkeiten bei Schlechtwetter und Regen, sowie die Erwärmung des Platzes durch die Pflasterungen bei Hitze wie in diesem Jahr.

1 Kommentar zu "Platz der Republik offiziell eröffnet"

  1. Eine gute Sache für Skaterkids. Das ist aber auch schon alles.
    Herr Doktor ist ja auch Dezernent für Umwelt. Wahrscheinlich eines der zwei Dezernate, das ihm für die Gehaltsstufe zugeschlagen wurde, damit er gegenüber Düsseldorf keine Einbuße hat. Denn mit Ahnung hat das nicht zutun. In Zeiten wie diesen, noch eine Fläche versiegeln, noch ein Platz, der sich in Sommern, wie wir sie zu erwarten haben, gnadenlos aufheizt. Wie kann sich soetwas in Mönchengladbach durchsetzen? Städte zubetonieren, das hat Herr Bonin in D’dorf schon gekonnt. Da wollte man ihn nicht mehr. Nix „abgeworben“ !!
    Schottergärten dürfen/sollen nicht? Lächerlich !!! Es muß ein Ende haben, mit Beton.-u. Pflasterflächen. Die Klimakatastrophe ist nicht im Anmarsch. Wir plagen uns schon damit. Und im nächsten Sommer ist das neue Pflasterareal, bei 60 Grad in der Sonne, denn Grün und Beschattung findet nicht statt, auch für Skater weder lebens.-noch liebenswert. Vielleicht mag Herr Dr. Bonin sich dann ja dort ahlen und findet das auch noch qualitativ höchstwertig.
    „glückliches Düsseldorf“ kann man allerdings auch nicht sagen, denn das hat er schon betoniert. Welch ein Lebenswerk!!!

    https://www.youtube.com/watch?v=_sdo2-lPpr0

    https://www.bild.de/regional/duesseldorf/wohnungswesen/ex-dezernent-macht-duesseldorf-bei-investoren-madig-45813558.bild.html

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*