12-Jähriger und 16-Jähriger nach Raubdelikt auf Spätkirmes von Polizei ergriffen

Die Polizei hat nach einem Raubdelikt auf der Spätkirmes in Rheydt zwei der Tat verdächtige Jungen im Alter von 12 und 16 Jahren ergriffen.

Sie sind verdächtig, zwei andere Jungen im Alter von 14 und 15 Jahren am Freitag, 16.09.2022, gegen 17.30 Uhr auf der Rheydter Spätkirmes im Bereich der Gracht beraubt zu haben.

Die Opfer zeigten die Tat bei der vor Ort eingerichteten Mobilen Wache an.

Nach ihren Angaben seien sie im Bereich der Fahrgeschäfte „Krake“ und „Schlagerexpress“ von zwei jungen angesprochen und nach einem Euro gefragt worden. Unter Androhung von Schlägen, agrressivem Anfassen und Abtasten seien die Geschädigten zur Herausgabe von Geld, Zigaretten und Feuerzeug genötigt worden. Die jungen Räuber erbeuteten bei ihrer Tat eine geringe Menge Bargeld und tauchten in der Menschenmenge der Kirmes unter.

Auf der Kirmes eingesetzte Einsatzkräfte der Polizei ergriffen im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung die zwei tatverdächtige Jungen im Alter von 12 und 16 Jahren. Sie entsprachen der abgegebenen Täterbeschreibung.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie von ihren Erziehungsberechtigen auf der Kriminalwache im Polizeipräsidium abgeholt. (wr)

Kommentar hinterlassen zu "12-Jähriger und 16-Jähriger nach Raubdelikt auf Spätkirmes von Polizei ergriffen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*