POL-MG: Fahnder nahmen zwei entwichene Strafgefangene fest

POL-MG: Fahnder nahmen zwei entwichene Strafgefangene fest

Seit dem 04.09. dieses Jahres war ein zu mehrjährigen Haftstrafen verurteiltes Pärchen auf der Flucht. Sie sollten noch rund anderthalb Jahre wegen zahlreicher Drogendelikte einsitzen. Beiden war es gelungen, unter einem Vorwand aus einer geschlossenen Therapieeinrichtung zu entweichen.

Der 34jährige Gladbacher und seine 37jährige Freundin waren daher per Haftbefehl zur Fahndung ausgeschrieben worden. Nach umfangreichen Ermittlungen konnte die Kriminalpolizei jetzt den Unterschlupf der Flüchtigen feststellen. Sie hatten sich in einem leer stehenden Gebäude auf der Von-Galen-Straße in Rheydt versteckt gehalten.

Zivilfahnder erkannten heute Morgen, dass sich beide in der Wohnung aufhielten. Sie führten Unterstützungskräfte heran, um dann in das Mehrfamilienhaus einzudringen. Zunächst brachen die Beamten gewaltsam die Hauseingangstür auf, um zum eigentlichen Unterschlupf im ersten Obergeschoss zu gelangen. Dort trafen sie auf eine mit einem Kantholz von innen gesicherte Wohnungstür, die ein schnelles Eindringen zunächst verhinderte.

Die beiden Gesuchten versuchten in der Zwischenzeit über ein Gerüst an der Rückseite des Hauses zu entkommen. Die Frau konnte allerdings noch auf dem Gerüst gestellt und festgenommen werden. Ihr Lebenspartner kletterte über das Gerüst in den Garten. Unten versuchte er, den dort postierten Polizeikräften zu entkommen, scheiterte aber an der größeren sportlichen Fitness der Zivilfahnder. Sie nahmen auch ihn nach einer kurzen Verfolgung fest.

Das Pärchen wurde zunächst ins Polizeigewahrsam eingeliefert und anschließend Justizvollzugsanstalten zugeführt.