Praxisbörse mit über 90 Einrichtungen am Fachbereich Sozialwesen der Hochschule Niederrhein

Einrichtungen suchen in erster Linie Praktikanten

fhn90 caritative, soziale und pädagogische Einrichtungen sind
morgen, 14. Mai,
am Fachbereich Sozialwesen der Hochschule Niederrhein zu Gast.
An der Richard-Wagner-Straße in Mönchengladbach präsentieren sie zwischen 13 und 16 Uhr Praktikumsstellen und Einstiegschancen für Absolventen.
Studierende aus den Bereichen Soziale Arbeit, Kulturpädagogik oder Kindheitspädagogik können die Gelegenheit nutzen, um erste Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern zu knüpfen.

„Die Einrichtungen suchen in erster Linie Praktikanten, sind aber auch auf der Suche nach Studierenden in höheren Semestern, um sie auf ihre Stellenangebote aufmerksam zu machen“, erklärt Martina Göß, die als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Praxisreferat am Fachbereich Sozialwesen die Praxisbörse organisiert.
Die Praxisbörse findet alle zwei Jahre statt. Zu den diesjährigen Teilnehmern gehören unter anderem städtische Jugendämter, Wohlfahrtsverbände, Diakonien, Stiftungen, Betreuungseinrichtungen, Kliniken, Suchtberatungen, Schulen oder Jugendzentren aus der Region.

In den Bachelor-Studiengängen Soziale Arbeit, Kulturpädagogik und Kindheitspädagogik gibt es ein integriertes Praxissemester, was nach der Regelstudienzeit im vierten Semester angeboten wird.
Für die Studierenden bedeutet dies die Chance, erste Erfahrungen in Praxis und Beruf sammeln zu können.
Die Einrichtungen erhalten über die Teilnahme an dem Praktikum die Gelegenheit, Studierende an sich zu binden, um diese nach Abschluss des Studiums als Nachwuchskräfte für sich zu gewinnen.