Prof. Bernhard Piccard:“ Folgen sie nicht Menschen mit einer Überzeugung sondern denen mit Zweifeln“.

Prof. Dr. Bertrand Piccard

AundE-Chef Rolf Königs begrüßt Prof. Piccard in der KFH.

Er gilt als Visionär, ist zugleich auch Physiker, Psychotherapeut, Psychiater und ein großer Abenteurer.
Prof. Dr. Bertrand Piccard, erklärte den Zuschauern in der Kaiser Friedrich Halle wie er es geschafft hat, als erster Mensch die in einem Ballon und Jahre später in einem Solarflugzeug, ohne Treibstoff, zu umrunden.

Natürlich hatte auch er Mißerfolge, z. B. bei der Ballonfahrt hatte er zu wenig Treibstoff an Bord.

 

Er denkt das Undenkbare und setzt es um. Seine Idee, ein Flugzeug ohne Antrieb durch fossile Brennstoffe zu bauen, wurde in der Luftfahrt-Industrie belächelt.
Piccard fand ein Team, einen Partner, gemeinsam stemmten sie das Projekt gegen alle Widerstände. Finanzielle Unterstützung erhielten sie nicht etwa durch Technologiekonzerne, Versicherungen etc. waren es, die den Beginn des Projektes ermöglichten.

Prof. Piccard beantwortete nach seinem Vortrag Fragen aus dem Publikum.

„Das E-Automobil Tesla wurde auch nicht von der Autoindustrie erfunden, die eigentlichen Fachleute waren insgesamt zu gehemmt“, erklärt Piccard ein aktuelles Beispiel.

„Heute gibt es die Lösung für unsere Umweltprobleme, wir haben saubere Technologie mit garantiertem Geschäftserfolg, mit Arbeitsplätzen, mit neuen Prozessen und dem nötigen Wachstum“, so der Visionär.

 

 

Prof. Piccard verabschiedet sich im Beisein des Schirmherrn, NEW-Vorstand Frank Kindervatter

Sein Credo: Hindernisse sind beherrschbar, dürfen nicht zu Denkstopp führen sondern gerade dazu anspornen, dass Ziel zu erreichen.