RY-Kennzeichen durch Stadtrat soeben abgelehnt

In geheimer Abstimmung wurde soeben beschlossen, nach Beratung der Fraktionen in der Sitzung des Stadtrates, die Wahlmöglichkeit zwischen den Kennzeichen MG/RY nicht zuzulassen.

CDU-Vertreter bemühten sich vergebens, diesen Tagesordnungspunkt überhaupt zuzulassen.
Sie wollten verhindern, dass ein früherer Ratsbeschluss zurückgenommen wird.

Alle anderen Fraktionen votierten für eine offene Abstimmung.

Ratsherr Dieter Breymann nannte die gesamte Diskussion „nicht historisch sondern hysterisch“.

CDU-Fraktionschef Dr. Schlegelmilch meinte:“…kein einziges Mitglied der CDU-Fraktion hält es für notwendig, dass es beide Kennzeichen geben sollte, einen Fraktionszwang bei der Abstimmung gibt es nicht. Wir müssen jedoch keine Minderheitenmeinung umsetzen. Andere Städte sind kein Maßstab für uns…“.

Welche Arroganz.

Ein Rats-Bürgerentscheid zu diesem Thema wurde ebenfalls abgelehnt.

2 Kommentare zu "RY-Kennzeichen durch Stadtrat soeben abgelehnt"

  1. Tino Seibert | 16. Juni 2016 um 23:41 |

    Na, damit kann man doch leben. Aller Anläufe sind drei. Warten wir halt bis nach der nächsten Wahl.
    Die bornierten Alt-CDUler treten ja bald ab oder wandern in den Landtag.

  2. Rainer Missy | 16. Juni 2016 um 17:54 |

    Hallo Herr Wendler, Ihrem Artikel ist nichts hinzuzufügen. Er gibt die Entscheidung in der Ratssitzung vollkommen wieder.

Kommentare sind deaktiviert.