SPD-Senioren besuchen Moschee an der Neusser Straße

„Viele unserer Mitglieder waren bisher noch nie in einer Moschee. Das Interesse mehr zu erfahren über die Gebäude, das Gemeindeleben und die religiösen Riten hat uns deshalb dazu gebracht, einfach einmal eine Moschee zu besuchen,“ sagt Horst Meyer, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft 60 plus in der SPD Mönchengladbach.

Einen Nachmittag lang stellte sich der Hodscha Adnan Özden den vielen Fragen der Teilnehmer, führte sie herum und gab Ihnen einen sehr guten Einblick.
„Für uns war das eine sehr aufschlussreiche und außergewöhnlich interessante Erfahrung,“ sagt Ulla Klawuhn, die an der Führung teilnahm.

„Nur Wissen kann Vorurteile abbauen. Daher ist es wichtig, möglichst viele gute
Kontakte in der Stadt zu knüpfen, um gemeinsam für ein friedliches und
partnerschaftliches Miteinander zu arbeiten,“ so Meyer abschließend.