Stadt gratuliert Ehejubilaren

Vorgegeben ist das Datum der standesamtlichen Trauung

In Mönchengladbach gratuliert die Stadt zur 50-jährigen (Goldenen-), zur 60-jährigen (Diamantenen-), zur 65-jährigen (Eisernen-), zur 70-jährigen (Gnaden-) und zur 75-jährigen (Kronjuwelen-) Hochzeit. Zwingend vorgegeben ist das Datum der standesamtlichen Trauung. Die kirchliche Eheschließung kann dagegen nicht berücksichtigt werden. Zur Diamantenen Hochzeit gratuliert außerdem die Regierungspräsidentin, zur Eisernen-, Gnaden- und Kronjuwelen Hochzeit auch der Bundes- und die Ministerpräsidentin.

Da die jeweiligen Daten aber nicht bekannt sind, werden alle Eheleute gebeten, das Jubiläum möglichst zwei Monate vor der Feier der Stadt mitzuteilen. Diese Mitteilung kann bei allen Bezirksverwaltungsstellen oder beim Büro des Oberbürgermeisters, Rathaus Abtei, Zimmer 23 (dienstags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr und donnerstags von 8.30 bis 17 Uhr), 41061 Mönchengladbach Tel. 02161/25-2505, erfolgen. Dabei muss die Heiratsurkunde oder das Familienstammbuch vorgelegt werden. Nur dann ist sichergestellt, dass die Gratulation zum Festtag erfolgen kann. (pmg/sp)