Stadt plant für 2012 Investitionen in Höhe von 72 Millionen Euro

Ein Investitionsvolumen in Höhe von rund 72 Millionen Euro für insgesamt 155 Maßnahmen hat die Verwaltung im Haushaltsplanentwurf 2012 veranschlagt.
Dafür sollen Kredite in Höhe von 17 Millionen Euro in Anspruch genommen werden.
Dickster Brocken in dem Investitionspaket ist ein Eigenanteil für das Innenstadtkonzept Rheydt von 9,2 Millionen € (Nettoanteil in 2012: 1,3 Mio. €).
Für die Sanierung der Tiefgarage Rheydt, die im Zusammenhang mit der Umgestaltung des Rheydter Marktplatzes notwendig ist und Mitte nächsten Jahres begonnen werden soll, hat die Stadt 4,5 Millionen Euro (Nettoanteil in 2012: 1,4 Mio. €) vorgesehen.

Rund 5,8 Millionen Euro (Nettoanteil in 2012: 13.080 €) fließen im nächsten Jahr in das geplante Handels- und Dienstleistungszentrum an der Hindenburgstraße.
Um an städtischen Gebäuden nachhaltig Energie- und sonstige Betriebskosten einzusparen, investiert die Stadt rund 4,6 Millionen Euro (2012: 797.023 €) in Bau- und Sanierungsmaßnahmen.
Weitere 2,7 Millionen Euro (2012: 1,4 Mio. €) investiert die Stadt in Brandschutzmaßnahmen an Schulen sowie 1,2 Millionen Euro (2012: 50.000 €) in Umbau und Einrichtung der sechsten Gesamtschule an der Aachener Straße.

Darüber hinaus stehen elf Erweiterungen von Tagesstätten für Kinder mit einer Gesamtinvestition bezogen auf das Haushaltsjahr 2012 von 917.100 Euro mit einem Nettoanteil von 435.500 € auf dem Programm.
Zusätzlich ist eine neue Kindertagesstätte an der Kamphausenerstraße in Odenkirchen als sogenanntes Mietmodell vorgesehen und wird mit einem Anteil von 10% der Investitionssumme (167.600 €) über 10 Jahre im Investitionsplan der Stadt eingeplant.
In die Einrichtung von weiteren 30 LENA-Gruppen zur U-3-Betreuung investiert die Stadt 3,4 Millionen Euro (Nettoanteil in 2012: 648.000 €).
Zur abschließenden Umsetzung des Bäderkonzeptes soll das Hallenbad Rheindahlen mit 3,8 Millionen Euro (2012: 1,8 Mio. €) saniert werden.
Eine weitere wichtige Maßnahme im Investitionspaket sieht die Verwaltung den zweiten Bauabschnitt auf dem Nordring im Bereich zwischen Hohenzollernstraße bis Engelblecker Straße für 3,7 Millionen Euro (Nettoanteil in 2012: 655.000 €) vor.