The German Look: Textilstudierende der Hochschule Niederrhein zeigen ihre Design-Konzepte in Berlin

The German LookStudierende des Fachbereichs Textil- und Bekleidungstechnik stellen im Rahmen der Fashion Week 2015 ihre Produkte der Öffentlichkeit vor.
„The German Look at Design – advanced TEXTILE solutions“ ist eine Wanderausstellung, die im nächsten Jahr an mehreren Orten gastiert. Den Anfang macht vom 19. bis zum 21. Januar Berlin, wo die studentischen Arbeiten im Bikini Haus zu sehen sein werden. Das interdisziplinäre Projekt wird von den Professorinnen Ellen Bendt und Dr. Marina-Elena Wachs betreut.
Beim German Look geht es darum, zukunftsgewandtes Design mit Nachhaltigkeit zu verbinden. Dazu gehören Smart Textiles, deren Funktionalität durch die Integration elektronischer Bauelemente, Sensoren und einer Energieversorgung erweitert wird. Auch das Thema Nachhaltigkeit spielt eine Rolle, also die Frage, wie textile Werkstoffe wiederverwendet werden können oder umweltschonend biologisch abbaubar sind.

In Berlin werden Design-Entwürfe und Konzepte von Bachelor- und Masterstudierenden sowie Absolventen in folgenden sechs Themengruppen präsentiert:
Creative Processing: Smarte Textiles + Automotive Interior Design; Luxus und Nachhaltigkeit; Design-Konzepte… für eine bessere Welt; Textil und Porzellan;
Smart Mobility to go: Schuhe mit Statement; KinderWelten – Design verbindet Generationen.

„Die Herausforderung für die Studierenden besteht darin, übliche Denkweisen und Entwurfsroutinen zu verlassen und sich kreativ mit Entstehungsprozessen neu auseinanderzusetzen“, erklärt Ellen Bendt.
Ein Beispiel dafür ist „Adrift“ von Verena Winkelmann: Inspiriert durch die raue Schönheit Islands besteht das Modell aus einer raffinierten Materialkombination von Rochenleder, Polyesterharz, Metall und Holz. „Mit Hilfe des so genannten upcyclings von alten manufakturhaften Techniken schaffen die Studierenden zukunftsgewandte Designlösungen und nutzen neue Materialien auf intelligente Weise“, sagt Marina-Elena Wachs. „The German Look wird kulturelles Erbe nicht allein in der Mode sichtbar machen und verschiedenste Aspekte des interkulturellen Verständnisses dieser Werte diskutieren.“

Die Ausstellung wird durch einen Katalog dokumentiert und durch den Film „Touching the Textile Future no 2“ begleitet. Außerdem wird es einen Fotoband geben, der auf Deutsch, Englisch und Italienisch erscheint.
Ort: Bikini Haus, LNFA Conceptstore, 1.Etage, Budapester Str. 44, 10787 Berlin
Ausstellungstermin: 19. bis 21. Januar 2014, Öffnungszeiten 10 bis 20 Uhr (letzter Tag bis 17 Uhr)
Weitere Informationen: Ellen.bendt@hs-niederrhein.de; Marina.wachs@hs-niederrhein.de