Thomas Kutschaty und die SPD sind startklar für NRW – Heinrichs erneut in den Landesvorstand gewählt

SPD-Chef in NRW: Thomas Kutschaty. Foto: SPD-NRW

„Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Die NRWSPD hat mit ihrem digitalen Parteitag gezeigt, dass sie nicht nur technisch auf der Höhe der Zeit ist. Die Bewerbungsrede von Thomas Kutschaty hat deutlich gezeigt, dass er einen klaren Kompass für ein soziales und gerechtes Land hat.“, so die Mönchengladbacher Bundestagsabgeordnete und Unterbezirksvorsitzende Gülistan Yüksel. „Für bezahlbare Mieten, beste Bildung, Klimaschutz und zukunftsfähige Wirtschaftsmodelle hat die NRWSPD die richtigen Pläne.“, erklärt Yüksel.

Thomas Kutschaty, gleichzeitig auch Fraktionsvorsitzender im Landtag, erreichte bei seiner Kandidatur für den Landesvorsitz 90,5 Prozent. Gülistan Yüksel gratuliert im Namen der gesamten SPD Mönchengladbach: „Mit diesem Rückenwind starten wir als NRWSPD in die Wahlkämpfe der kommenden Monate und versammeln uns hinter Thomas Kutschatys Worten: Die Zukunft gehört den Mutigen.“

Neben dem Landesvorsitzenden wurden auch alle anderen Vorstandsposten besetzt. Aus Mönchengladbach wurde der Oberbürgermeister Felix Heinrichs erneut in den Landesvorstand gewählt. Heinrichs gehört dem Gremium seit 2018 an. „Die große Zustimmung der Delegierten freut mich sehr. Ich möchte meine Erfahrungen aus der praktischen Arbeit vor Ort einbringen, um den Fortschritt im ganzen Land anzutreiben.“, so Heinrichs. „Mönchengladbach steht mit dem Strukturwandel vor einer gewaltigen Herausforderung. Es kommt jetzt darauf an, dass Land und Kommunen gemeinsam an einem Strang ziehen und Innovationen vorantreiben“, fordert Felix Heinrichs.

„Natürlich möchte ich auch Dörte Schall herzlich gratulieren, die erneut zur stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt wurde. Ihre Arbeit schätzen wir nicht nur vor Ort als Mönchengladbacher Sozialdezernentin, sondern auch auf Landesebene“, sagt Yüksel.

Statt in einer großen Veranstaltungshallte kamen die 450 Delegierten aus den einzelnen Kommunen digital zusammen. Nur wenige Menschen waren live im Studio, um den Landesparteitag zu moderieren. Daher müssen die Wahlen noch per Briefwahl bestätigt werden. Aus Mönchengladbach waren Josephine Gauselmann, Felix Heinrichs, Hans-Willi Körfges, Janann Safi und Gülistan Yüksel als Delegierte zugeschaltet.