Toilettenpapier aus Krankenhaus entwendet

Eigentlich soll sich ja die Lage um die begehrte Ware Toilettenpapier in vielen Geschäften wieder entspannt haben.

Trotzdem ist nun erneut ein solcher schwerer Diebstahl der Polizei Mönchengladbach angezeigt worden.
Tatort war am Dienstag, 26. Mai, ein Krankenhaus.

Einer Krankenschwester war laut ihrer Schilderung im Keller des Krankenhauses gegen 19.30 Uhr ein Mann begegnet, der zwei sehr große Pakete mit Toilettenpapierrollen bei sich hatte – ein Paket auf dem Rücken und das zweite mit einer Hand an der Plastikverpackung tragend.
Auf Ansprache murmelte der Mann nur etwas und lief weiter.
Ein junger Mann half der Krankenschwester zwischenzeitlich bei der Verfolgung des mutmaßlichen Diebes. Doch am Ende sah sie den Unbekannten nur noch auf der Engelblecker Straße in einen Bus der Linie 036 steigen.

Die Beschreibung des Unbekannten: circa 1,70 Meter groß, muskulös, kurze, helle Haare, keine Brille; bekleidet mit weißem T-Shirt und grauer Weste.

Die Polizei Mönchengladbach bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 02161-290.
(ds)