Unser Trinkwasser – ein gesunder Genuss

gesundes Wasser„Die Qualität unseres Wassers liegt weit über dem Standard.“
Jeder von uns verbraucht täglich gut 120 Liter Wasser.
Mit insgesamt 65 Brunnen fördert die NEW jährlich 20 Millionen Kubikmeter Trinkwasser aus Grundwasser.
Um die hohe Trinkwasserqualität zu gewährleisten, werden die Brunnen regelmäßig gewartet. Grundwasser enthält einen – unterschiedlich hohen – Eisenanteil. Wenn das Eisen mit Sauerstoff in Verbindung kommt, ergibt dies einen braunen Rückstand am Filter. Dieser Rückstand beeinträchtigt zwar nicht die Wasserqualität, vermindert aber die Leistungsfähigkeit des Brunnens.
Unterschreitet der Brunnen 70 Prozent seiner Leistung, wird eine Reinigung durchgeführt. Bei diesem Prozess wird zuerst mit einer Kamera das Ausmaß der Ablagerungen im Brunneninnenraum festgestellt.

Zum Abschluss entfernt eine Hochdruckbürste aus jeder Rille des Brunnens alle Ablagerungen.
Eisen kommt im Grundwasser natürlich vor und ist nicht gesundheitsschädlich. Die Regenerierung dient allein dazu, den Alterungsprozess des Brunnens zu stoppen, Stromkosten zu senken und kostspielige Brunnenneubauten zu verhindern.

Das Trinkwasser in Mönchengladbach und Viersen stammt aus dem lokalen Grundwasser. Wie Trinkwasser beschaffen sein muss, wird in der Trinkwasserverordnung verbindlich vorgeschrieben.
„Die Qualität unseres Wassers liegt weit über diesem Standard. Das Wasser wird regelmäßig chemisch und bakteriologisch vom Trinkwasserlabor WLN untersucht“, sagt Detlef Schumacher, Geschäftsführer der NEW NiederrheinWasser.
Hinzu kommen noch die Kontrollen bei der Wassergewinnung und –aufbereitung.
„Alle Kontrolluntersuchungen haben stets bestätigt, dass unser Trinkwasser allen Qualitätskriterien entspricht“, so Schumacher weiter.