Versuchter Raub auf Kiosk: 51-Jähriger angeschossen und leicht verletzt

Ein 51-Jähriger ist am Montagabend, 25. Juli, bei einem versuchten schweren Raub auf einen Kiosk an der Lindenstraße mit einer vermutlichen Soft-Air-Waffe leicht verletzt worden.

Nach Aussage des 51-Jährigen habe er sich gegen 18.50 Uhr vor dem Kiosk aufgehalten, als ein maskierter Mann plötzlich auf ihn zukam und ihn aufforderte, die Kasse im Geschäft zu öffnen und ihm Bargeld auszuhändigen. Der Mann versuchte, den Täter davon abzuhalten den Kiosk zu betreten, indem er ihn festhielt.

Dann soll dieser eine Pistole gezogen und dem 51-Jährigen an den Hinterkopf gehalten haben. Er gab einen Schuss aus der Pistole ab, wodurch der Mann leicht verletzt wurde.
Zur ambulanten Behandlung brachte ihn ein Rettungswagenteam in ein Krankenhaus.

Der Täter flüchtete in Richtung Lindenstraße/ Marktfeldstraße und kann wie folgt beschrieben werden: schwarze Haare, schlanke Statur, etwa 20 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, schlankes Gesicht. Er trug eine lange schwarze Hose, ein schwarzes, langärmeliges Oberteil und ein Sturmhaube.
Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung verlief negativ.

Die Polizei Mönchengladbach bittet Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben und/ oder Hinweise zum Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 02161-290 zu melden.

Die Polizei erinnert: Bringen Sie sich als Opfer von Straftaten nicht selbst durch ihr Verhalten in Gefahr. Dies gilt insbesondere bei der Bedrohung mit Waffen, wie zum Beispiel Messer oder Schusswaffen. (cr)

Kommentar hinterlassen zu "Versuchter Raub auf Kiosk: 51-Jähriger angeschossen und leicht verletzt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*