Weiteres Konzert im Warsteiner Hockeypark

Slash und Mötley Crue heizten den Fans mächtig ein

Etwa 6000 Karten waren für das Konzert im Warsteiner Hockeypark verkauft. Viele Fans hatten für den Besuch bei dem Konzert weite Anfahrtswege auf sich genommen. Auf den Parkplätzen sah man Kfz-Kennzeichen aus Osnabrück, Koblenz u.a..
Aus nicht bekannten Gründen war der Beginn des Konzertes um eine halbe Stunde vorverlegt worden. Ob dies auf die Panne vom letzten Freitag zurückzuführen ist, war nicht in Erfahrung zu bringen.
Zur Erinnerung: Der Auftritt von Guns `n Roses verzögerte sich um eine gute Stunde, weil die Gruppe den Flieger in Paris verpasst haben soll.
Michael Hilgers droht nun vermutlich ein Bußgeld, da sich das Ende entsprechend nach hinten verschob und so gegen Auflagen verstoßen wurde.

Aufgrund des vorgezogenen Konzertbeginns verpasste mancher Besucher den Anfang. Aber das tat der guten Stimmung im Hockeypark keinen Abbruch. Die Fans feierten ihre Stars Slash und Mötley Crue.

Slash, der mit bürgerlichem Namen Saul Hudson heißt und vor einigen Jahren Leadgitarrist bei Guns `n Roses war, heizte dem Publikum ordentlich ein. Sein Team ergänzte den Frontmann perfekt. Nach etwa einer halben Stunde – für Viele zu wenig – war der erste Teil des Spektakels vorbei.

Es folgte eine Pause für den Umbau auf der Bühne. Mötley Crue war angesagt.
Der Bandname bedeutet übrings „bunter Haufen“ oder „Zusammengewürfelter Haufen“. Mit einer gelungenen Bühnenshow, die durch die beiden weiblichen Mitglieder der Gruppe und einer teils heftigen Lichttechnik unterstützt wurde, zog der „bunte Haufen“ die Fans in ihren Bann.