Wer kann Angaben zu den gezeigten Uhren machen?

Die Polizei Krefeld hat drei Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Mönchengladbach wegen schweren Raubes vollstreckt. Nach einem weiteren 37 Jahre alten Mann aus Bochum wird weiterhin im Ausland gefahndet.

image1 image2Nach jetzigem Ermittlungsstand haben die Männer (34, 32, 26) aus Brüggen und Viersen am 20. Januar 2012 einen  Raub begangen. Am helllichten Tag sind sie maskiert in die Wohnung eines Paares in einem Mehrfamilienhaus in Wegberg eingedrungen. Dort misshandelten sie den 26-jährigen Mann schwer und bedrohten ihn. Außerdem verlangten sie Bargeld und Wertgegenstände und durchsuchten die Wohnung. Die Täter erbeuteten zwei Koffer mit 18 Armbanduhren. Der Gesamtwert der Beute wird von den Tatverdächtigen auf mehr als 60.000 Euro geschätzt.

Auf die Männer aufmerksam geworden ist die Polizei aufgrund von Videomittschnitten, die auf der Festplatte eines beschlagnahmten Computers gefunden wurden.  Darauf sind die drei festgenommenen Männer und der weitere Mann, nach dem gefahndet wird, zu sehen. Sie haben sich bei dem Raub selbst gefilmt.

Aus den Videoaufnahmen ergaben sich letztlich genügend Anhaltspunkte zur Aufklärung der vier Jahre zurückliegenden Tat. Die Tatverdächtigen legten umfangreiche Geständnisse ab. Der 34-Jährige befindet sich in Haft, die Haftbefehle der beiden weiteren Männer wurden gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Die Polizei Krefeld veröffentlicht zwei Bilder der entwendeten Uhrenkoffer und Uhren.
Die Koffer haben durchsichtige Deckel und beinhalteten mindestens 18 Uhren.
Bei einer soll es sich um eine „Breitling“ handeln.
Es ist nicht ausgeschlossen, dass sie aus einem Einbruchsdiebstahl oder einer anderen Straftat vor Januar 2012 stammen.
Wem sind solche Koffer entwendet worden oder wer erkennt die abgebildeten Uhren wieder?

Informationen bitte an die Polizei unter Telefon: 02161/29-0