WFMG zieht in die „Stonecutter Offices“

Logo der Wirtschaftsförderung

Nach fünf Jahren im Quartier B. Kühlen an der Neuhofstraße 52 wechselt die WFMG – Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH den Standort.

Ab 1. Oktober 2022 ist sie an der Steinmetzstraße 57-61 in der vierten Etage der „Stonecutter Offices“ beheimatet. Für die rund 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beginnt eine neue Zeitrechnung – inklusive Open-Space-Bereich, besserer ÖPNV-Anbindung und mehr E-Mobilität.
Ende 2017 war die WFMG von ihrem angestammten Standort an der Lüpertzender Straße nach Eicken gewechselt. „In den vergangenen fünf Jahren haben wir das außergewöhnliche Ambiente und die sehr guten Arbeitsbedingungen im Kühlen-Quartier nicht zuletzt dazu nutzen können, unseren Umbau zu einer modernen Innovations- und Förderagentur voranzutreiben“, sagt Dr. Ulrich Schückhaus, Vorsitzender der Geschäftsführung. Vermieter Stefan Hamacher – das benachbarte und 1997 von ihm gegründete Unternehmen Media Central übernimmt ab sofort auch die bisherigen WFMG-Flächen – gebühre dafür Dank.

Dr. Ulrich Schückhaus im Gespräch, Foto: WFMG

„Nun freuen wir uns darauf, einen weiteren Schritt nach vorne zu machen und die jüngsten Entwicklungen hinsichtlich moderner Arbeitsbedingungen und Arbeitsplatzgestaltung aufzugreifen“, sagt Schückhaus.
Im neuen Office werde dementsprechend noch mehr Wert auf Kollaboration und Kommunikation gelegt. Dazu gehörten beispielsweise der weitgehende Verzicht auf feste Büros und Tischtelefone sowie die Einrichtung eines Open-Space-Bereichs, der, ausgestattet mit digitalen Medien und Tools, optimale Bedingungen für interdisziplinäre Projektarbeit biete und einen Austausch untereinander fördere. „Bereits bei der Standortwahl wurde außerdem darauf geachtet, dass der Standort optimal an den ÖPNV angebunden ist und somit in direkter Nachbarschaft des Haupt- und Busbahnhofs vollumfänglich von den Mobilitätsangeboten profitiert“, sagt Prokurist David Bongartz. Ferner gebe es eine optimierte Infrastruktur für E-Mobilität im neuen Gebäude, und auch die Durchführung kleinerer Veranstaltungen sei dort deutlich besser möglich als bisher.
Für Kunden der WFMG ändert sich außer der Adresse (Steinmetzstraße 57-61, 41061 Mönchengladbach) nichts – alle Rufnummern etwa bleiben gleich.
Ab der Umzugswoche (26. bis 30. September) kann die WFMG jedoch vorübergehend keine Präsenztermine in ihren Räumen anbieten, zeitweise ist auch die telefonische Erreichbarkeit eingeschränkt.