„Wir dürfen uns mit schlechten Kompromissen nicht begnügen“
Gülistan Yüksel zum Wahlergebnis in Bayern

Die Landtagswahl in Bayern führte zu hohen Verlusten für CSU und SPD.
Die Mönchengladbacher SPD-Bundestagsabgeordnete Gülistan Yüksel äußert sich angesichts des schlechten Wahlergebnisses ihrer Partei wie folgt:

„Das Wahlergebnis in Bayern ist bitter. Das gilt nicht nur für die Bayern-SPD sondern auch für die deutsche Sozialdemokratie im Allgemeinen. Wir müssen verstehen, dass es so nicht weitergehen kann. Unproduktive Streiterei, wie sie die Große Koalition in den letzten Monaten prägten, muss endlich ein Ende haben. Diese überschatten leider die guten Initiativen wie das Gut-Kita-Gesetz oder die Einführung des sozialen Arbeitsmarktes für Langzeitarbeitslose.

Wir als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten müssen auf die dringenden Probleme der Menschen eine Antwort geben und diese konsequent und entschieden umsetzen. Viele der aktuellen Probleme betreffen die ureigenen sozialdemokratischen Themen wie Rente, Wohnen, Pflege, gute Arbeit, soziale Gerechtigkeit, Familie, Sicherheit und Infrastruktur.

Unser Anspruch muss es sein, das Leben der Menschen wirklich deutlich zu entlasten. Dafür bedarf es einer sozialen Wende in diesem Land, welche die immer größer werdende Spaltung zwischen Arm und Reich aufhält.

Wir müssen uns als Alternative zur Union darstellen und aufrichtiger Teil einer linken Fortschrittsbewegung sein. Dazu gehört auch eine konsequentere Haltung in Sachen Klima- und Umweltschutz. Die Kompromisse, die wir auch diesbezüglich mit der Union schließen, genügen unseren Ansprüchen nicht.“

Kommentar hinterlassen zu "„Wir dürfen uns mit schlechten Kompromissen nicht begnügen“
Gülistan Yüksel zum Wahlergebnis in Bayern"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*