Yüksel appelliert an Solidarität

Derzeit sind in Mönchengladbach nachgewiesenermaßen 100 Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand 21. März, 10:00 Uhr).

Viele weitere befinden sich in Quarantäne. Angesichts der steigenden Fallzahlen appelliert die Mönchengladbacher Bundestagsabgeordnete Gülistan Yüksel erneut, jetzt Verantwortung zu zeigen und soziale Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren.

„Um die Ausbreitung des Virus zu bremsen, muss jede und jeder Einzelne das Risiko verringern, andere anzustecken. Auch wer selbst keine Symptome hat, kann das Virus übertragen. Deshalb müssen wir alle Verantwortung übernehmen und den aktuellen Verhaltensregeln Folge leisten“, betont Yüksel. Zu den allgemeinen Schutzmaßnahmen gehören: Kein Handschlag, gründliches und regelmäßiges Händewaschen und mindestens eineinhalb Meter Abstand zu Anderen. Weiterhin gilt es, möglichst zu Hause zu bleiben, sofern nicht anders dringend erforderlich.

Expertinnen und Experten warnen eindringlich, dass eine zu schnelle Ausbreitung des Virus das Gesundheitssystem überlasten würde. In diesem Fall könnte nicht allen Erkrankten die notwendige, lebenserhaltende medizinische Intensivbehandlung geboten werden. „Bitte unterschätzen Sie die Situation nicht. Wir entscheiden mit unserem Handeln heute, wie hoch die Anzahl der Todesfälle sein wird“, sagt Yüksel.

Alte Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen sind besonders gefährdet. Daher sollten Kontakte zu Ihnen daher in nächster Zeit möglichst vermieden werden. „Ich weiß, dass Einschränkungen dieser Art nicht einfach sind, aber sie sind entscheidend. Gerade besonders gefährdete Menschen brauchen jetzt unsere Solidarität. Diese Solidarität zeigen wir, wenn wir uns an die Verhaltensvorschriften halten und damit die Ansteckungsrate bremsen. Konkret können wir zudem Einkaufsgänge für diese Menschen übernehmen, sodass sie in ihrer Wohnung vor Ansteckung geschützt sind“, betont Yüksel und fügt hinzu: „Ich danke allen, die dies jetzt schon tun und Solidarität leben“.

„Bitte halten Sie sich an die Verhaltensregeln. Um unsere Nächsten zu schützen, müssen wir jetzt solidarisch sein und uns verantwortungsvoll verhalten. Nur gemeinsam können wir die Ausbreitung bremsen“, appelliert Yüksel abschließend.

Ausführliche Informationen zum Virus, zur Ausbreitung und zur Prävention publiziert das Robert Koch-Institut unter: https://www.rki.de/…/Inf…/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Auf www.spdfraktion.de/Corona-Pandemie und https://www.spd.de/aktuelles/corona/ findet sich eine Übersicht an politischen Maßnahmen zur Unterstützung von Beschäftigen, Unternehmen und Familien. Die Seiten werden regelmäßig aktualisiert.