Zum dritten Mal wird im Bürgerwald aufgeforstet

Eine Gruppe „Bufdis“ des THW verzichtet auf die Hilfe des mags-Baggers und greift selbst zur Schippe. Foto: mags

Über 130 Jungbäume und Setzlinge sind am Donnerstag, 18. November, im Mönchengladbacher Bürgerwald gepflanzt worden. Die eigentliche Fläche auf dem Hauptfriedhof ist damit voll und wird erweitert.

Ob zur Geburt, zur Hochzeit, für das Patenkind, für jeden Auszubildenden oder für die Anzahl der Filialen – immer mehr Privatpersonen und Unternehmen aus Mönchengladbach spenden Bäume.
„Mir wurde zum Abschied von meinen Kolleginnen und Kollegen eine Urkunde überreicht und jetzt pflanze ich meinen eigenen Baum. Das ist schon ein besonderes Geschenk. Deshalb bekommt meine Enkelin beim nächsten Pflanztermin auch einen Baum, den ich ihr zur Taufe schenke. Die beiden können dann zusammen groß werden“, sagt die Mönchengladbacherin Heike Szopinski.

Gepflanzt werden unter anderem Amberbäume, Purpurerlen, Hopfenbuchen, Traubeneichen, Amerikanische Stadtlinden und Flatterulmen.
Die mags-Baumexperten achten bei der Wahl der Baumarten darauf, dass diese möglichst gut mit den neuen klimatischen Bedingungen zurechtkommen. Zusätzlich bilden die meisten Baumarten Blüten aus und sind damit eine Bereicherung für die Insektenwelt.
Die Idee hinter dem Projekt „Bürgerwald“ ist, dass auf dieser Fläche jeder Bürger Bäume in ganz unterschiedlicher Größe spenden kann – vom kleinen Setzling für 5 Euro über Jungbäume mit kleinem Stammumfang bis hin zum 600-Euro-Baum, der schon mit einem richtig großen Stammumfang aus der Baumschule kommt.

„Von Pflanztermin zu Pflanztermin wächst die Zahl der gespendeten Bäume. Es freut uns sehr, dass der Bürgerwald so gut angenommen wird, dass jetzt sogar auf 2,1 Hektar neuer Mischwald entsteht. Dafür ein großes Dankeschön an alle Spenderinnen und Spender“, sagt mags-Vorstandsvorsitzender Hans-Jürgen Schnaß.

Alle Neupflanzungen werden mit kleinen Steckschildern versehen, damit sie von ihren Paten besucht und gefunden werden können. Der Bürgerwald auf dem Hauptfriedhof ist über den Eingang Kaldenkirchener Straße in wenigen Minuten fußläufig zu erreichen und ausgeschildert. Er befindet sich auf der rechten Seite.

Weitere Informationen zum Bürgerwald und Baumspenden finden Interessierte online unter www.mags.de.

Kommentar hinterlassen zu "Zum dritten Mal wird im Bürgerwald aufgeforstet"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*