Zum letzten Mal „Beethoven!“

Foto: Stutte

Dass Ludwig van Beethoven unsterblich ist, beweist Ballettdirektor Robert North
in seiner Choreografie „Beethoven!“. Er lässt den Komponisten, dessen 250. Geburtstag 2020 gefeiert
wurde, durch einen originellen Kunstgriff ideenreich und fantasievoll auferstehen: ein Tänzer, ein Pianist
und ein Schauspieler verkörpern den weltberühmten Musiker.
Der schöpferische Künstler, der geistreiche Mensch mit großen Gedanken zum Zeitgeschehen und
bedrückenden Lebenserfahrungen, der verletzliche, an der Utopie einer besseren Welt festhaltende
Idealist – all diese Aspekte beleuchtet Robert North anhand prägnanter Lebenssituationen, eingebunden
in das aufregende Kapitel europäischer Zeitgeschichte von der Französischen Revolution bis zum
Wiener Kongress, das sich exemplarisch in der Person Napoleon Bonapartes widerspiegelt.
Das Ballett „Beethoven!“ wird nur noch am 16. und 23. Dezember aufgeführt. Vorstellungsbeginn ist
jeweils um 19.30 Uhr.
Karten sind an der Theaterkasse unter der Nummer 02166/6151-100 oder
im Internet www.theaterkr-mg.de erhältlich.
Freitag, 16. Dezember 2022, 19.30 Uhr; Theater Mönchengladbach, Große Bühne
Freitag, 23. Dezember 2022, 19.30 Uhr; Theater Mönchengladbach, Große Bühne