Zum letzten Mal „Die Zauberflöte“

Foto: Stutte

Der junge Prinz Tamino verliebt sich in das Bild von Pamina, der Tochter der Königin der Nacht.

Paminas Mutter beauftragt den Prinzen, ihre Tochter aus den Fängen ihres Gegenspielers Sarastro zu befreien. Mit seinem Freund Papageno macht sich Tamino auf die Suche nach seiner Geliebten und besteht mithilfe eines Glockenspiels und einer Zauberflöte gefährliche Abenteuer in den unendlichen Weiten des Weltraums.
Kobie van Rensburgs Video-Regiekonzept kombiniert die „Zauberflöten“-Besetzung mit bekannten
Figuren aus dem Fantasy-Kino.
Ob Darth Vader, knuddelige Ewoks, Mr. Spock, Captain Future oder E.T.: Science-Fiction-Fans werden voll auf ihre Kosten kommen und Spaß bei der Fülle an Anspielungen haben.
Aber auch für Fantasy-Laien wird diese besondere „Zauberflöte“ verständlich und ein Genuss bleiben.

Eine letzte Gelegenheit für dieses galaktische Opernerlebnis bietet sich am Freitag, den 24. Juni um 19.30 Uhr im Theater Mönchengladbach.
Tickets sind erhältlich unter 02166/6151-100 oder auf www.theater-kr-mg.de.