Zum letzten Mal „Meisterklasse“
Die Inszenierung von Petra Luisa Meyer ist nur noch am 9. Dezember im Theater Mönchengladbach zu sehen

Alle Fotos: Stutte

Mit der Inszenierung von Peter Eötvös eindringlichem Musiktheater „Der goldene Drache“ am Theater Krefeld und Mönchengladbach hatte Petra Luisa Meyer zuletzt für große Beachtung bei Publikum und Presse gesorgt. In der Kritikerumfrage der Welt am Sonntag war ihre Inszenierung mehrfach als beste der Saison 2018/19 nominiert worden.

Foto: Stutte

Ihre aktuelle Inszenierung für das Gemeinschaftstheater ist Terrence McNallys Schauspiel „Meisterklasse“, das sich einer Station im Leben der berühmten griechisch-amerikanischen Sopranistin Maria Callas widmet. Es zeigt die Operndiva als unerbittliche Gesangslehrerin, die ihren Schülern absolute Perfektion, kompromisslose Selbsthingabe und gnadenlose Disziplin abverlangt – so, wie es jahrzehntelang ihr eigenes Credo gewesen war.

Neben Schauspielerin Eva Spott als Maria Callas sind Mitglieder des Opernstudios Niederrhein und des Jungen Theaters Krefeld und Mönchengladbach zu erleben, die in den Rollen der Gesangsschüler bekannte Arien aus dem Opernrepertoire präsentieren. „Meisterklasse“ ist eine gelungene Symbiose aus Schauspiel und Operngesang!

„Meisterklasse“ ist nur noch am Donnerstag, 9. Dezember im Theater Mönchengladbach zu sehen,
Vorstellungsbeginn ist um 19.30 Uhr.

Tickets sind erhältlich auf www.theater-khttp://www.theater-kr-mg.der-mg.de und an der Theaterkasse unter 02166/6151-100.