Altenheimneubau Korschenbroich, wie geht es weiter?

Wie wir berichteten soll in der Nähe des Korschenbroicher Bahnhofes ein Seniorenwohnheim entstehen.
Bisher sah es auch so aus, als hätten die politisch Verantwortlichen auch alles zur Realisierung des Vorhabens getan.
Am 24. Mai bei der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Planung und Denkmalpflege sollte ein entsprechender Bebauungsplan aufgestellt und verabschiedet werden.
Bisher gingen alle, auch die Bürgeraktion „Nein zum Heim“ davon aus, dass das Grundstück bereits an den Investor aus Bremen verkauft sei.

In dem uns vorliegenden Bebauungsplan ist jedoch auf Seite 7 unter dem Punkt Eigentumsverhältnisse folgendes zu lesen:
Das Plangebiet befindet sich im Eigentum der Stadt und soll veräußert werden.

Der interessierte Bürger und somit auch die Bürgerinitiative fragen sich nun nicht zu Unrecht, was wird hier in Korschenbroich gespielt?
Will hier die Stadtverwaltung etwas nicht ans Tageslicht lassen oder werden hier Bürger bewusst mit Unwahrheiten versorgt?

Bei der Informationsveranstaltung am 18. April diesen Jahres, wir berichteten darüber, wurde mit keiner Silbe erwähnt, dass der Verkauf noch nicht vollzogen sei.
Das Gegenteil ist der Fall, die Verantwortlichen, Bürgermeister Dick an der Spitze, zeigten sich lediglich verwundert darüber, dass es Menschen gibt, die gegen die Entscheidung des Rates der Stadt Korschenbroich zu Felde ziehen.
Er machte mit keinem Wort deutlich, dass die letzte Entscheidung noch nicht gefallen ist.

Nach den nun vorliegenden Planungsunterlagen muss man davon ausgehen, dass eine Entscheidung letztlich noch nicht  getroffen wurde und nun erst in der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Planung und Denkmalpflege am 21. Juni getroffen werden soll.

Es kann nun gefragt werden:

  1. Was ist nun Fakt in Bezug auf das angesprochene Gelände?
  2. Soll hier etwas verschleiert werden oder wird hier mit Absicht mit verdeckten Karten gespielt?
  3. Soll die Korschenbroicher Bürgerschaft hier für Dumm verkauft werden?

Es wird nun höchste Zeit, dass die Verwaltung und die politisch Verantwortlichen in Korschenbroich der Bürgerschaft echte Fakten aufzeigt und diese auch glaubhaft belegt.

Wir werden in dieser Sache am Ball bleiben und weiter über dieses Thema unterrichten.