Bernd Pastors mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet

Bernd Pastors und Felix Heinrichs (Foto: Stadt MG)

Der Bundespräsident hat Bernd Pastors mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Oberbürgermeister Felix Heinrichs überreichte die hohe Auszeichnung an den in Mönchengladbach lebenden Vorstandssprecher der aktion medeor heute im Rathaus Abtei.

„Wer sich über ihren Lebenslauf informiert, kann nur tief beeindruckt über ihre Leistungen auf humanitärem Gebiet sein. Wir als Mönchengladbacher sind stolz darauf, so engagierte Menschen unter uns zu wissen“, betonte Heinrichs bei der kleinen Feierstunde.

Bernd Pastors und Felix Heinrichs
(Foto: Stadt MG)

Der gelernte Bankkaufmann und studierte Betriebswirt Pastors engagiert sich seit 1986 für das weltweit operierende Medikamentenhilfswerk mit Sitz im niederrheinischen Tönisvorst. Seit 2004 ist Pastors Vorstandssprecher der Hilfsorganisation, die sich der humanitären Versorgung von Entwicklungsländern sowie Kriegs- und Katastrophengebieten mit Medikamenten zum Selbstkostenpreis verschrieben hat und als „Notapotheke der Welt“ bekannt ist.

Neben Medikamenten, auch solchen gegen Seuchen und Tropenkrankheiten, stehen Sanitätsausrüstung, Wasseraufbereitungsanlagen und notfallmedizinische Grundausstattung zum Lieferumfang des Hilfswerks „action medeor“, das unter der Leitung von Bernd Pastors mittels professioneller Logistik Hilfeleistung für mehr als 100 Staaten der Welt organisiert und bereitstellt. Seit 1999 ist Pastors als Branchenvertreter des gemeinnützigen Medikamentengroßhandels auch Mitglied des Kuratoriums des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e. V. in Berlin.

Im Jahre 2005 initiierte Herr Pastors die Gründung der „action medeor International Healthcare gGmbH“. Seit 2012 ist er dort Geschäftsführer und als solcher auch Initiator der Partnerniederlassungen der „action medeor“ in Tansania und Malawi, die zu einer besseren Medikamentenversorgung Afrikas beitragen soll und sich auch der Ausbildung von pharmazeutischem Fachpersonal in afrikanischen Ländern widmet.

Von 1997 bis 2013 war Herr Pastors auch Vorstandsmitglied und Schatzmeister im Netzwerk „medicus mundi international“, einem internationalen Zusammenschluss von Gesundheitsorganisationen mit Sitz im schweizerischen Basel.

Seit 2004 ist Pastors außerdem als Vorstand von „action medeor“ auch Mitglied der Kampagne „Gemeinsam für Afrika“, einem Zusammenschluss aus rund 20 deutschen Hilfswerken und Non-Profit-Organisationen. Von 2005 bis 2011 fungierte Pastors zudem als ehrenamtliches Vorstandsmitglied im „Verband Entwicklungspolitik deutscher Nichtregierungsorganisationen“ (VENRO). Auch im Dachverband deutscher Hilfsorganisationen namens „Aktion Deutschland hilft e. V.“ ist der Mönchengladbacher ehrenamtlich aktiv, seit 2013 als Vorstandsvorsitzender. Neben seinem langjährigen und umfassenden beruflichen und bürgerschaftlichen Einsatz auf humanitärem Gebiet ist Bernd Pastors auch in der Kirche engagiert. So ist er seit 2004 Mitglied der Kreissynode des Evangelischen Kirchenkreises Gladbach- Neuss. Seit 2010 ist er auch Vorsitzender des Aufsichtsrates des katholischen Kolpingwerkes Aachen gGmbH, das sich neben der Bildungs-, Jugend- und Seniorenarbeit auch durch „Eine-Welt-Projekte“ der Entwicklungshilfe verschrieben hat.