Bürger als Sponsoren gesucht: Kosten des Tour-Events sollen teilweise durch die Bürger selbst finanziert werden.

Foto: Stadt Mönchengladbach

Es war zu erwarten: Ganz so einfach wie es uns die Oberen der Stadt verkaufen wollten geht es dann wohl doch nicht.
Die erhofften Großsponsoren aus der Unternehmerschaft halten sich extrem dezent zurück mit einer Tourfieber-Unterstützung. In der Hauptsache sind es aktuell die Stadttöchter, die einen Großteil der Kosten zu stemmen haben.
In Summe wird es der Bürger über seine Gebühren etc. sein, der alles zu finanzieren hat.

Clevere Menschen haben nun eine weitere Geldquelle öffentlich gemacht. Dazu gibt es folgende Meldung:
Mönchengladbach wird am 2. Juli 2017 ein besonderer Teil der Tour de France. Die zweite Etappe des bekanntesten Radrennens der Welt führt von Düsseldorf nach Lüttich. Ein besonderes Sportevent, das es aber natürlich nicht ganz kostenlos gibt. Wer auch einen kleinen finanziellen Beitrag dazu leisten möchte, hat dazu jetzt eine besondere Möglichkeit.

Um ein internationales Sport-Event dieser Größenordnung reibungslos und erfolgreich umzusetzen, sind viele engagierte Menschen und Partner nötig. Und natürlich auch finanzielle Mittel. Ein großer Teil der Mönchengladbacher freut sich darauf, das große Radsportevent live vor Ort erleben zu können. Es gibt nun auch für jeden Bürger in Mönchengladbach die Möglichkeit, sich als TOURFIEBER-Fan zu outen und so-mit einen kleinen Beitrag zu finanziellen Unterstützung zu leisten. Mit dem Erwerb eines TOURFIEBER-Pins oder einer der TOURFIEBER-Skulpturen.

Die TOURFIEBER-Pins gibt es in „Silber“  und „Gold“. Die Skulptur „Eiffelturm“ und „Fahrrad“ aus hochwertigem Edelstahl. Beide mit viel Liebe durch die Fa. Heinz Gothe GmbH & Co.KG hergestellt und in 2 bzw. 3 Größen erhältlich. Ein Teil der Verkaufssumme geht in die Gesamtfinanzierung dieses sportlichen Highlights. Der Rest wird für die Produktion eingesetzt.

Ob 10 Euro oder 50 Euro  für den TOURFIEBER-Pin oder eine TOURFIEBER-Tischskulptur aus Edelstahl ab 48 Euro, jeder Beitrag zählt!  Auch nach dem 2. Juli hat so jeder TOURFIEBER-Fan  eine schöne Erinnerung an das sportliche Großereignis in Mönchengladbach.
Mehr Infos unter http://www.tourfieber.de

Foto: Stadt Mönchengladbach

Die Pins gibt es zum Preis von 10 Euro („Silber“) und 50 Euro („GOLD“) von Mo –Do, 8.30 – 16 Uhr;
Marketing Gesellschaft mbH, Voltastrasse 2; 41061 Mönchengladbach

Die Skulpturen (Eifelturm u. Fahrrad) gibt es nur per Mail oder Telefon bei:
Heinz Gothe GmbH & Co. KG; Druckerstraße 12 – 20; 41238 Mönchengladbach;
Telefon: 02166/12 92 – 24; E-Mail: vertrieb@gothe-edelstahl.de

3 Kommentare zu "Bürger als Sponsoren gesucht: Kosten des Tour-Events sollen teilweise durch die Bürger selbst finanziert werden."

  1. Und mich würde ja nun schon interessieren, ob die Firma Heinz Gothe GmbH & Co KG wirklich „die Verkaufssumme“ abgiebt. Das würde heißen sie produzieren auf eigene Kosten und jeder Cent geht in die Tour. Oder aber werden Produktionskosten vorher abgezogen und nur der „Verkaufserlös“ geht in die Tour? Oder wird versteckt vielleicht sogar noch dran verdient?

    • Hmpf?! Und jetzt frage ich mich gerade, ob das „Ein Teil“ da eben schon stand und ich es überlesen hatte? Na auf alle Fälle geklärt!

      • Harald Wendler | 3. Mai 2017 um 13:34 |

        Lieber Torben Schultz,

        Überlesen ist korrekt.

        Gruß
        H. Wendler

Kommentare sind deaktiviert.