Das Leben tobt –
seit gestern auf dem eröffneten Schillerplatz

Es war ein Fest der Bürger für die Bürger.
Ausgehend von der Initiative Gründerzeitviertel in 2012, ersten Ansätze in Workshops mit den Bürgern und der Mönchengladbacher Verwaltung, Einbindung des damaligen Baudezernenten Andreas Wurff, haben die Bürger etwas geschaffen, was wohl derzeit einzig in der Stadt ist.

Die oftmals geschmähte NRW-Landesregierung mit ihren Fördergeldern schaffte das finanzielle Fundament für dieses bürgerliche Engagement.

schillerplatzSie, die Bürger waren auch gestern begeistert, das Wetter machte mit, so hatten Monika Hintsches und Phillip Molitor leichtes Spiel bei der Eröffnung um 13:00 Uhr mit der ortsansässigen Big-Band den Startschuss zu geben für einen tollen Feiertag.

 

 

lammFür das leibliche Wohl war bestens gesorgt, das Kinderprogramm brachte Kurzweil für die Kleinen, und Sitzgelegenheiten sorgten bei fußmüden Älteren ebenfalls für ihr Wohlergehen.

 

 

 

13631497_1570896089873398_1447509001087746407_n1Bis in die späten Abendstunden sorgten Musiker von „um die Ecke“ für die Stimmung, der niemand entgehen konnte.

Kommentar hinterlassen zu "Das Leben tobt –
seit gestern auf dem eröffneten Schillerplatz"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*