Fackelbastelaktion 2012 in Giesenkirchen – und deren Prämierung

Am Montag, dem 26.11.2012 fand im Gereonshaus der Pfarre St. Gereon in Giesenkirchen die diesjährige große Fackelprämierung statt.
Über 120 strahlende Kinder mit Lehrern, Betreuerinnen und Eltern aus den nachfolgend genannten Schulen und Kindergarten waren mit ihren Siegerfackeln ins Gereonshaus gekommen.
Eine Jury aus 6 Vorstandsmitgliedern des Gewerbekreises hatte die Fackeln wieder während der Ausstellung in den Geschäften begutachtet und eine Wertung vorgenommen.
Da alle Kinder hervorragende Fackeln gebastelt hatten war eine Wertung sehr schwer.

 

Verantwortlich für die Organisation und Koordination waren in diesem Jahr erstmals die Vorstandsmitglieder Petra Poestges und Maren Ferfers.
Nur durch ihren Einsatz war der reibungslose Ablauf möglich geworden.
Insgesamt haben fast 500 Kinder der Giesenkirchen Schulen und Kindergärten teilgenommen.
Zahlreiche Gewerbekreis – Mitgliedsunternehmen freuten sich jew. über ca. 20 Fackeln, die in der „Vormartinszeit“ in den jeweiligen Geschäften ausgestellt wurden.

Die Gewinnerklassen bzw. Gruppen erhielten jeweils 50 €, 75 € und 100 € in die jeweiligen Gruppenkassen.

 

 

 

Folgende Sieger wurden in diesem Jahr geehrt:

Kindergärten:

Platz Kindertagesstätte Kruchenstr.

  1. Platz Kindertagesstätte St. Maria Königin, Fliederweg
  2. Platz Kindergarten St. Josef, Schelsen
  1. Platz Kindergarten St. Mariä Himmelfahrt, Meerkamp

Grundschulen:

  1. Platz kath. Grundschule Meerkamp – Klasse 3b
  2. Platz kath. Grundschule Meerkamp– Klasse 4a
  3. Platz kath. Grundschule Kleinenbroicher Str. – Klasse 3

3      Platz kath. Grundschule Kleinenbroicher Str. – Klasse 2

Beste Dekoration im Schaufenster:

Giesenkirchener Schmuckstübchen, Inh. Frau Petra Poestges

Die Gewinnübergabe wurde von den Vorstandsmitgliedern vorgenommen, es war auch gelungen, einen Klavierspieler für die musikalische Untermalung zu gewinnen. Die Kinder freuten sich auch über Kakao und Weckmänner, die im Gereonshaus ausgegeben wurden und so die gesamte Veranstaltung zum vollen Erfolg werden zu lassen.