FDP-Bundestagskandidat Peter König fordert Umsetzung der Exit-Strategien

Peter König, FDP-Mönchengladbach

„Wir dürfen die Bevölkerung nicht länger einsperren.“ (Peter König, FDP)

Es regt sich zunehmend Widerstand, nicht nur in der Bevölkerung. Vertreter der Wirtschaft und selbst einige Ministerpräsidenten zeigen sich unzufrieden mit dem weiterhin verordneten Stillstand im Land.

Wurde dieses Mal des Volkes Stimme gehört, der Bundestag? Mitnichten. Statt 50 gilt plötzlich als möglicher Inzidenzwert zu Lockerungen des Lockdowns der Inzidenz von 35. Und danach? Perspektiven fehlen weiterhin. Nur der FDP-Vorsitzende Christian Lindner legte bei den anschließenden Diskussionen einen 7-Punkte-Plan zur Exit-Strategie vor.

Peter König fordert die Verantwortlichen auf, nun endlich Vorschläge auf den Tisch zu legen. „Die Kanzlerin wäre gut beraten, unser Papier zur Umsetzung von Lockerungen mit heranzuziehen. Jetzt muss es jetzt heißen: Wir zünden das Licht bereits im Tunnel an, statt erst am Ende.“ Der Unterricht an Schulen hätte gemäß der FDP-Planungen bereits bei einem zwei Wochen stabil bleibenden Wert von unter 200 für den Wechselunterricht öffnen sollen. „Es ist nachgewiesen, dass Schulen keine Infektionsherde sind.“, resümiert Peter König.

Doch was beinhaltet das gesamte Strategie-Papier, dessen Umsetzung der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner forderte? Peter König berichtet, seine Partei hätte bereits bei einem sieben Tage stabil bleibenden Inzidenzwert unter 50 den Regelbetrieb in Kindertagesstätten wiederaufnehmen lassen, Handel, Gastronomie sowie Hotels unter Auflagen geöffnet und ein eingeschränktes Besuchsrecht in Krankenhäusern und Pflegeheimen erlaubt. „Sobald der Wert an 21 Tagen stabil unter 50 ist, erwarten wir die Öffnung von Theatern und Kinos unter Auflagen und höhere Teilnehmerzahlen bei religiösen Veranstaltungen. Auch kontaktarme Sportarten dürfen wieder ausgeführt werden.“, so Peter König. Man müsse den Menschen jetzt endlich eine Perspektive geben. „Wir dürfen die Bevölkerung nicht länger einsperren.“

1 Kommentar zu "FDP-Bundestagskandidat Peter König fordert Umsetzung der Exit-Strategien"

  1. Alles gut, in Richtung Forderer. Bei wieder steigenden Zahlen, erledigt sich Ihr Drang dann schon von alleine.

Kommentare sind deaktiviert.