Grüne im Bezirk Nord für bessere und sicherere Radwegeführung an der Kreuzung Winkelner Straße/Hardter Landstraße

Bündnis 90/Die GrünenLaut Straßenverkehrsordnung sind Radfahrer im Falle von beidseitigen Radwegen  – wie es sie etwa auf der Winkelner Straße gibt -, verpflichtet, den Radweg in Fahrtrichtung zu nutzen. Wollen nun aber Radler, die von der Winkelner Straße kommen, die Hardter Landstraße (L39) überqueren, ist dies indes kaum möglich, ohne gegen die Vorschriften zu verstoßen und sich und andere in Gefahr zu bringen.
„Die unübersichtliche Radwegeführung ist bei vielen Hardter Bürgerinnen und Bürgern schon seit längerer Zeit Gesprächsthema“, hat Gaby Brenner, Mitglied der Bezirksvertretung Nord für Bündnis 90/Die Grünen, festgestellt.

 

Zu der unklaren Radwegeführung kommt hinzu, dass Autofahrer mit hohem Tempo auf der L39 unterwegs sind. „Nach unseren Erfahrungen queren die meisten Radfahrer aus Sicherheitsgründen bereits auf halber Strecke zwischen Glockenstraße und Hardter Landstraße die Fahrbahn und wechseln somit auf den an dieser Stelle nicht erlaubten linksseitigen Radweg“, so Gaby Brenner. Aus diesem Grund stellen die Grünen in der Bezirksvertretung Nord einen Antrag, mit dem sie die Verwaltung bitten, geeignete Maßnahmen zu entwickeln, um die gefährliche und unübersichtliche Situation an der Kreuzung entsprechend den Vorschriften der Radverkehrsnovelle kostengünstig zu entschärfen. Gaby Brenner: „Wir hoffen, dass wir am Ende eine für alle Verkehrsteilnehmer zufriedenstellende Lösung bekommen.“