Hans Wilhelm Reiners fordert: „Neustart für Mönchengladbach“

HW-ReinersReiners zeigte sich sich nach seiner Wahl zum CDU-OB-Kandidaten überzeugt davon, am 25. Mai bei der Wahl des Oberbürgermeisters den amtierenden OB ablösen zu können.
Zuvor sprach bereits der Kreisvorsitzende der Mönchengladbacher CDU Dr. Günter Krings von dem Neuanfang in der eigenen Partei, der nun auch für Mönchengladbach notwendig sei. 

Die Mitglieder der CDU Mönchengladbach hatten Reiners mit einer überwältigenden Mehrheit am Samstag nominiert.
Im Monforts Quartier stimmten 226 von 230 Mitgliedern für Reiners (98,3 %).
Einen Gegenkandidaten gab es nicht.
Mitbewerber hatten zuvor zurückgezogen.
Die Vorstellungsrede Reiners hier zum nachlesen.