Heute: Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung

VdK LogoGeschlossene Gesellschaft statt Gleichberechtigung. Kein Zugang für Menschen mit Behinderung:
Wer mit körperlichen, seelischen oder geistigen Einschränkungen lebt, stößt in NRW auf teils unüberwindbare Hindernisse; sei es beim Besuch von Behörden, Krankenhäusern, Schulen, Pflegeheimen, Museen und Sportplätzen oder auch bei der Nutzung von Straßen und dem Öffentlichen Personennahverkehr.

 

„Obwohl die UN-Behindertenrechtskonvention bereits seit 2009 den gleichberechtigten Zugang zur physischen Umgebung vorschreibt, herrscht in unserem Bundesland nach wie vor in weiten Teilen geschlossene Gesellschaft.

Damit sich das endlich ändert, müssen aus Sicht des Sozialverbands VdK Nordrhein-Westfalen umgehend klare Regelungen für die Schaffung eines inklusiven Sozialraums verabschiedet werden“.