Mönchengladbach auf der Hannover Messe: Technologie trifft Fortschritt

Unter dem Motto „Technologie trifft Fortschritt“ findet vom 23. bis 27. April 2012 die diesjährige Hannover Messe statt.
Auch in diesem Jahr ist Maschinenbaukompetenz aus Mönchengladbach und vom Niederrhein beim weltweit größten Technologieereignis in der niedersächsischen Landeshauptstadt präsent.
Die WFMG stellt, stellvertretend für das Kompetenznetzwerk maex online und zusammen mit seinen Netzwerkpartnern R&D Elektronik aus Mönchengladbach und ATR Industrie-Elektronik aus Krefeld innerhalb des Gemeinschaftstands des Landes Nordrhein-Westfalen in Halle 16, Stand A10 aus.

Insgesamt zeigen rund zehn Mönchengladbacher Unternehmen darunter u.a. imat-uve, Nexans, SMS Meer, Schorch sowie Schmitztechnik Präsenz in Hannover und stellen „Kompetenz und Innovation – Made in MG“ innerhalb der jeweiligen Fachmesse dar.
Von dieser Kompetenz des Mönchengladbacher Maschinenbaus auf der internationalen Fachmesse wollen sich auch Oberbürgermeister Norbert Bude und Dr. Ulrich Schückhaus, Geschäftsführer der WFMG, im Rahmen ihres zweitägigen Messebesuchs überzeugen.

Am 24. April reisen rund 250 Schülerinnen und Schüler- vor allem aus den gymnasialen Oberstufen der Mönchengladbacher Schulen- zum Besuch der HMI nach Niedersachsen. Sie werden den Messebesuch nutzen, um sich insbesondere bei den Mönchengladbacher Unternehmen über Berufe und Karrierewege im Maschinenbau zu informieren.

Neben den etablierten sieben Leitmessen wird dem Fachbesucher mit der neuen Leitmesse IndustrialGreenTec ein weiteres Highlight geboten.
Hier werden branchenübergreifende zukunftsweisende Konzepte im Bereich der Umwelttechnologien und Nachhaltigkeit vorgestellt.
Auch das diesjährige Partnerland China wird hierzu einen nachhaltigen Beitrag rund um das Thema Mobilität leisten. (pmg)