Neuer Spitzenverband IT-Standards im Gesundheitswesen gegründet –
Prof. Dr. Sylvia Thun ist Vorsitzende

Portrait Prof. Thun

Sylvia Thun, Professorin für Informations- und Kommunikationstechnologie im Gesundheitswesen an der Hochschule Niederrhein, ist Vorsitzende des neu gegründeten Spitzenverbandes IT-Standards im Gesundheitswesen (SITiG).

Der Verband soll die Interessen aller Standardisierungsorganisationen wahrnehmen und als zentraler Ansprechpartner für Parlament und Regierung sowie für die Organisationen der Selbstverwaltung auftreten, um gemeinsam die Standardisierung im Bereich der Informationstechnologie im Gesundheitswesen zu fördern.

Sylvia Thun ist anerkannte Expertin auf diesem Gebiet. Sie ist Medizinerin und Informatikerin und hat am Fachbereich Gesundheitswesen der Hochschule Niederrhein den Studiengang „eHealth – IT im Gesundheitswesen“ aufgebaut und den gleichnamigen Forschungsschwerpunkt vorangetrieben.

In diversen öffentlich geförderten Forschungsprojekten hat sie sich mit der Entwicklung informationstechnischer Standards in der Medizin beschäftigt. 2014 wurde sie als „Digitaler Kopf“ ausgezeichnet.

Der Verband SITiG wurde von HL7 Deutschland (www.hl7.de) und IHE Deutschland (www.ihe-d.de) gegründet, zwei Organisationen, die sich um Kommunikation, Kooperationen und Interoperabilität im Gesundheitswesen kümmern. „Meine Verbandsarbeit wird hoffentlich ein Stück dazu beitragen, die politischen Rahmenbedingungen zu schaffen, die für eine erfolgreiche Implementierung von Standards im Gesundheitswesen erforderlich sind“, sagt Sylvia Thun.