NEW und Niersverband bauen acht Kleinwind-Energieanlagen

Bundesweites Pilotprojekt sieht Stromerzeugung für die Eigenversorgung vor.

In einem bundesweit einzigartigen Modellversuch wollen NEW und Niersverband auf dem Gelände der Kläranlage in Neuwerk und in Odenkirchen-Wiedbusch je vier Kleinwind-Energieanlagen für die eigene Stromversorgung errichten.

In beiden Bereichen werden große Mengen Energie für die Wasseraufbereitung benötigt.
Die Windenergie soll direkt vor Ort für die Trink- und Wasseraufbereitung genutzt werden.

Für die insgesamt acht bis zu 30 Meter hohe Anlagen, die bereits Anfang 2016 in Betrieb gehen sollen, fallen Investitionskosten in Höhe von 370.000 Euro an.

Die NEW stellte das Projekt, das nach einer mehrjährigen Testphase möglicherweise weiter ausgebaut werden soll, gestern dem Planungs- und Bauausschuss vor. Die Bauanträge sind von den Betreibern bereits gestellt.
Mit den Kleinwind-Energieanlagen soll der Strombedarf in den Klärwerken, insbesondere die Nutzung von Fremdstrom, abgefangen und direkt vor Ort genutzt werden.