Politik der besonderen Art – SPD-Vorstand Georg Mertens und seine Initiative gegen das KRIZ

Mitglied im SPD-Vorstand Wickrath, FOTO: H. Wendler

Wer wird sich den Erfolg an die Fahne heften – SPD vs. BI BBW

Mitglied im SPD-Vorstand Wickrath, Foto: H. W.

Alle haben sich um seine Statements bemüht, allen hat Georg Mertens gerne erzählt, wie notwendig Einrichtungen wie das KRIZ in unserer Gesellschaft sind.
Doch dies alles, jedes einzelne Interview, jeder Artikel über die Bürgerinitiative und seinen Sprecher hat einen gravierenden Makel:
Die Mitgliedschaft im Vorstand der SPD-Wickrath sollte in einer derart sozialpolitisch brisanten Situation niemand  verschweigen.

Möglicherweise hat Mertens (SPD) ja ausgeblendet, dass er durch die SPD-Mitgliedschaft wahrscheinlich beteiligt war an interfraktionellen Beschlüssen,  die offizielle Info-Veranstaltung am 17. November erst abzuwarten bevor Politik aktiv wird.

Möglicherweise haben auch seine Genossen in Wickrath nicht wahrgenommen, dass die Vertreterin des Bezirksvorstehers wochenlang den Abend vorbereitet hat.
Dies alles ist wohl ohne Informationen innerhalb der gesamten SPD-Wickrath geschehen, einfach so, unreflektiert.
So konnten denn auch aufgebrachte Bürger im Anschluss an die Veranstaltung in der A.-Kempken-Halle guten Gewissens monieren, die Politik habe nichts gefragt und nichts gesagt.
Das Mertens (SPD-Wickrath) auch Politiker ist, ist wohl allen durchgegangen?
Ein zweifelhaftes Licht fällt auf die Protagonisten.
Warum hat die SPD-Wickrath die Bürger nicht vorab objektiv informiert?
Es muss Gründe dafür geben.

Auch im Interview mit CityVision erfährt der Zuhörer nichts von Mertens SPD Mitgliedschaft.

[audio:11-11-24-interview-mertens-cityvision.mp3]

4 Kommentare zu "Politik der besonderen Art – SPD-Vorstand Georg Mertens und seine Initiative gegen das KRIZ"

  1. Traurig aber wahr. Wer lässt seine Kinder heute überhaupt noch sorgenfrei in die Schule?
    Ist doch Schule alleine auch längst kein Garant mehr für Sicherheit.
    Da gibt es brutale körperliche Gewalt untereinander, es gibt Mobbing, Messer, Drogen, Drohung und Erpressung. Den Strassenverkehr erwähne ich schon „nur“ am Rande (gut, dass wenigstens die Kleinsten zum Kindergarten ohnehin gebracht werden).
    Ob es denn wirklich noch der „Kriz Jugend“ bedarf, um unsere Kinder besonders zu gefährden, stelle ich mal so als Frage in den Raum.
    Wie diese Jugendlichen wirklich „drauf“ sind, weiss auch ich nicht zu sagen. Eine Vorstellung habe ich allerdings nicht. Nämlich die, dass diese Gruppe nur auf der Lauer liegt und darauf wartet unsere Kinder in der Pause, oder auf dem Schulweg körperverletzend oder und sexuell missbräuchlich anzugehen.
    „Geld oder Feuer!“ Das konnte jeder vor ein paar Tagen in der Presse lesen. So geschehen am hellichten Tag in Nettetal. Also klappt`s mit der Kriminalität durchaus auch ohne Kriz.
    BI Kriz ist nicht die erste ihrer Art in M.-Gladbach.
    Bürgerzorn, Bauch voll Wut, emotionale Veranstaltungen, heftige Dispute hat es gegeben, und das war und ist auch gut so. Aber alle bisherigen BI`s haben aber eine Entwicklung durchgemacht.
    Mit Zusammenhalt, Sachverstand, Besonnenheit und am Ende auch den besseren Argumenten, haben sie ihrer jeweiligen Sache zum Erfolg verholfen.
    Diese Entwicklung sehe ich in Wickrath nicht. Wo sind die besonnenen Köpfe im Ort? Das allgemeine unqualifizierte Geschrei auf Strassennineau hört nicht auf.
    Mir tut sich eine ganz neue Blickachse auf.
    Sollte man mittlerweile nicht besser die „Kriz Jugendlichen“ vor den Wickrathern schützen?
    Ich denke, egal wie friedlich die Jugend von der Kyffhäuser Str. vielleicht auch sein würde, vor dem Hintergrund eines Stadteiles, der anscheinend überwiegend schreit, pfeift und nicht erwachsen sein will, hätten die neuen Nachbarn keine Chance. Da käme die so gefürchtete Provokation wohl eher von der anderen Seite.

  2. hallo
    bürger72,

    ich bin doch recht erstaunt,
    was sie alles so wissen.

    nun, ich habe mal
    auf der kyffhäuserstr. gewohnt,
    schon bevor das kriz
    in das windthorsthaus eingezogen ist.

    wir hatten neue nachbarn
    die man nie gesehen hat
    und am anfang kam öfters mal die feuerwehr
    und zog unverrichteter dinge ab,
    wenn es gebrannt hätte
    wäre das schlimmer gewesen.

    in dem betrieb wo ich mal gearbeitet habe
    stand auch öfters die feuerwehr vor der tür,
    da war irgendwas mit der brandmeldeanlage nicht in ordnung
    und die verantwortlichen techniker bekamen das nicht in den griff.
    die rechnungen der feuerwehr mußten zwar bezahlt werden,
    aber immerhin kam niemand zu schaden.

    nach einigen jahren sind wir dann von dort fortgezogen,
    ohne auch nur zu ahnen,
    welch schlimmen ort man das verlassen hat,
    den sie da schildern.

    hire and fire

    pri and sac

  3. @prisac
    Da für Sie das KRIZ ja scheinbar kein Problem darstellt, schlage ich vor Sie prüfen mal ob es
    in Ihrem Umfeld kein geeignetes Grundstück gibt. Ich befürchte aber das es bei Ihnen wie
    bei den meisten Befürwortern nach dem St: Floriansprinzip geht. „ Dann bleibt mein Umfeld
    wenigstens verschont“ kommt das wohl nicht in Frage.
    Übrigens am Eierberg wo unser OB wohnt, wie auch im Nordpark gibt es auch noch viel Platz! Aber das kommt wohl eher nicht in Frage, da würde sich im Nordpark wohl nicht mehr viel verkaufen lassen.
    Denn eines ist sicher, das KRIZ wird sicherlich nicht zu einer Wertsteigerung beitragen!!

    Es ist doch merkwürdig, das weder Betreiber, Politik und auch unsere beliebte sehr neutrale
    RP noch kein einziges mal erwähnt haben, um welche Jugendlichen es sich tatsächlich
    handelt. Man liest von Mädchen die sich ritzen, Jugendliche aus einem schwierigen Umfeld usw.
    Das es sich unter anderem um Gewalttäter, oder auch Missbraucher handelt wird von allen
    offiziellen Seiten bewusst verschwiegen, oder sind Sie der Meinung das 386,- EUR Tagesatz
    für einen Jugendlichen für Essen und trinken bezahlt werden. Nur so zum Vergleich, ein JVA
    Insasse kostet ca. 80,- – 100,- EUR/Tag.
    Sollte das KRIZ nach Wickrath kommen, dann wird es auch zu übergriffen seitens Wickrather
    Jungendlicher auf KRIZ Bewohner wie auch umgekehrt kommen, oder aber Übergriffe auf
    Kindergarten/Grundschulkinder. Letzteres wäre der schlimmste Fall, da möchte ich nicht in
    der Haut der Befürworter (also in Ihrer) und vor allem der Verantwortlichen stecken!
    Ich bin mal gespannt wer dann die politische Verantwortung dafür übernimmt! Der Betreiber
    auf keinen Fall, denn der sagt :“ Der primäre und pädagogische Auftrag der MA kann es auch
    in einer geschlossenen Einrichtung nicht sein Entweichungen zu verhindern.“
    Sie werden keinen einzigen finden der garantiert dass nichts passiert! Dann kommen Argumente wie:“ passieren kann immer etwas“! Ja das ist richtig, man muss es aber nicht
    so provozieren.
    Würden Sie Ihr Kind mit einem guten Gefühl in den angrenzenden Kindergarten/ die Grundschule gehen lassen?

    Wie Anfangs bereits gesagt: „Prüfen Sie mal vor Ihrer Haustüre“ oder doch lieber nach dem St. Floriansprinzip“

    Schönen Tag noch!

    Buerger72

  4. hallo
    herr wendler,

    der herr mertens ist wohl in der spd,
    er ist im vorstand des ortsvereins der spd wickrath,
    aber er ist wohl nicht in der bezirksvertrung,
    im stadtrat, landtag oder bundestag?

    kann man da schon von einem politiker sprechen?
    ja – vielleicht – eher nein.

    aber nett ist die geschichte,
    diese dame
    http://www.spd-wickrath.de/personal/130/130.htm
    hat diesen brief mitgeschrieben
    http://www.besorgte-buerger-wickrath.de/UserFiles/pdf/nachbarschaftsrundschreiben.pdf
    und wollte in die bezirksvetretung
    http://www.spd-mg.de/index.php?option=com_content&view=article&id=122:kandidaten-fuer-die-bezirksvertretungen&catid=43:moenchengladbach-09&Itemid=62
    sie macht parteiarbeit – ist aber keine politikerin … noch nicht.

    ich würde mir wünschen,
    die besorgten bürger wickrath würden sich
    so schnell wie möglich auflösen
    und sich über die auswahl ihres stadtteils vom kriz freuen,
    weil er ja mehr lebensqualität zu bieten scheint,
    als sie selber bislang dachten.

    fun and sun

    pri and sac

Kommentare sind deaktiviert.