Politik live – Q1 des Gym. Odenkirchen zu Besuch im Landtag

Foto: Gym. Odenkirchen

Wie man das Interesse junger Menschen am Thema „Politik” fördert, ist eine der Kernaufgaben des sozialwissenschaftlichen Unterrichts.

Doch kein Unterricht kann die direkte Erfahrung ersetzen… nämlich, dass unser politisches System nichts Abstraktes ist, sondern aus echten Menschen besteht, deren Entscheidungen unser aller Leben teils maßgeblich mitbestimmen.

So bedeutete das Klingeln am Ende der 2. Stunde (26/04) für unsere gesamte 11. Jahrgangsstufe die Herausforderung, trotz des angekündigten Streiks im Ö.P.N.V. irgendwie zum Landtag von Nordrhein-Westfalen zu kommen, was allen Schülerinnen und Schülern tatsächlich am Ende auch gelang; einige setzten dabei sogar erfolgreich auf das Fahrrad.

Mit Blick auf den Rheinturm passierte die Gruppe zunächst die Sicherheitsschleuse und erhielt danach im Rahmen des allgemeinen Informationsprogramms einen Basiskurs über die politische Arbeit im Landesparlament. Schließlich fragt sich zum Beispiel der ein oder andere, warum der Plenarsaal, die parlamentarische Vollversammlung, im TV häufig ziemlich leer dahergekommt, obwohl es doch 195 gewählte Abgeordnete gibt, denen die Wähler-/innen ihr Vertrauen ausgesprochen haben. Antwort: Parlamentarische Tätigkeit findet nicht nur im Plenum, sondern auch in Ausschüssen, Fraktionssitzungen, Wahlkreisterminen oder am Schreibtisch statt.

Anschließend kamen die Oberstufenschüler/-innen in Begleitung ihrer Lehrer zu einem Gespräch mit der Mönchengladbacher Abgeordneten Vanessa Odermatt zusammen und erfuhren dabei viel über die tägliche Arbeit der Volksvertreterin, die als CDU-Fraktionsmitglied sogar in der aktuellen Regierungskoalition mitwirkt. Einige der diskutierten Themen waren, wie Frau Odermatt zu den Protesten der sog. „Letzten Generation” steht, ob sie für oder gegen ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen ist, was sie über die Wohnraumknappheit sagt oder wie sie zur geplanten Cannabis-Legalisierung der Bundesregierung eingestellt ist.

Es offenbarte sich so deutlich, dass die Themen, die (u.a.) im Landtag bearbeitet werden, keinesfalls bedeutungslos sind, sondern – ganz im Gegenteil –  jeden (jungen) Menschen unseres Landes etwas angehen.

Politik live – eine Erfahrung mit Zukunftsbedeutung!