Polizei und Stadtverwaltung haben Kioske überprüft

Am Nachmittag des 31. Mai wurden in einer Gemeinschaftsaktion von Polizei, Ordnungsamt und Fachbereich Kinder, Jugend und Familie insgesamt elf Trinkhallen und Kioske im Stadtgebiet von Mönchengladbach überprüft.
Dabei wurde eine 17-jährige Jugendliche beauftragt, Zigaretten oder hochprozentigen Alkohol im Rahmen einer Testkaufaktion zu erwerben.

Beide Produkte dürfen nach dem Jugendschutzgesetz der Altersgruppe der eingesetzten Testkäuferin nicht zugänglich gemacht werden. Dennoch wurde in sieben von elf überprüften Betrieben ohne Kontrolle der Ausweispapiere oder Rückfrage nach dem Alter die gewünschte Ware an die Jugendliche verkauft.

Gegen die Verkäufer werden Bußgeldverfahren eingeleitet. Sie haben mit empfindlichen Bußgeldern zu rechnen. Das Ordnungsamt weist in diesem Zusammenhang nochmals alle Verkäufer eindringlich darauf hin, die einschlägigen Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes zu beachten. Aufgrund des desolaten Testergebnisses sind Folgekontrollen bereits in Planung.
[PM]

Kommentar hinterlassen zu "Polizei und Stadtverwaltung haben Kioske überprüft"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*