Umbau Färberstrasse – Bürgerbeteiligung gefordert

Erhebliche Straßenschäden prägen das Bild der Färberstrasse zwischen Friedensstrasse und Stockholtweg.

Die NEW muss im vg. Bereich Kanalarbeiten im Profil des ehem. Rheydter Baches durchführen.  Aus diesem Grund besteht die Möglichkeit, den vorhandenen Straßenraum neu zu organisieren und die vorhandenen Baumängel zu beseitigen.

 

Ziel ist es, das Fahrbahnneveau um ca. 10 cm anzuheben, um die Kanalhöhe zu vergrößern. Im Übergangsbereich zwischen Fahrbahn und Gehweg muss daher auf einen Bordstein verzichtet werden.

Die Verwaltung geht davon aus, dass der Umfang der Kanalbauarbeiten zu erheblichen Schäden der Straßenbäume führe und die Standsicherheit damit nicht mehr gegeben ist. Sie schlägt deshalb vor, die Bäume im Vorfeld zu fällen und einen neuen Baumbestand zu planen.

Henning Haupts: ” Alle Varianten die im Rahmen der vorgegebenen Rahmenbedingen machbar sind, müssen in einer Bürgerversammlung vorgestellt werden. Aus diesem Grund wird die Verwaltung beauftragt in einer Bürgerversammlung alle Möglichkeiten der Gestaltung der Färberstrasse mit den Anwohnern  zu diskutieren!”.