„Sicherheitskonferenz Bahnhofsviertel“ wird verschoben

Die bundesweite „Sicherheitskonferenz Bahnhofsviertel“ in Mönchengladbach wird aufgrund von Terminkollisionen nicht wie geplant am 15. und 16. September stattfinden.

Derzeit wird ein neuer Termin für den März 2023 gesucht.
Auf der Fachveranstaltung, die vom Deutsch-Europäische Forum für Urbane Sicherheit (DEFUS) ausgerichtet wird, kommen Wissenschaftler, Vertreter von Kommunen und Polizei sowie weitere Sicherheitsfachleute zusammen, um am Fallbeispiel „Umbau des Bahnhofsumfelds in Mönchengladbach“ voneinander zu lernen und sich gegenseitig zu beraten.
Die Eröffnung des neugestalteten Platzes der Republik findet wie vorgesehen am 17. September statt.

Kommentar hinterlassen zu "„Sicherheitskonferenz Bahnhofsviertel“ wird verschoben"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*