Sommerleseclub 2013 wieder ein voller Erfolg – Rund 7.000 Bücher wurden von Fans bereits gelesen

105840PDer Run auf den Sommerleseclub mit rund 1.600 Teilnehmern zeigt, dass er auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg wird. Die phantasievolle Beschreibung eines Sommerleseclub Fans „Bücher sind wie fliegende Teppiche, die dich in eine andere Welt fliegen“ beweist, das er auch nach acht Jahren noch nichts an Anziehungskraft für die jungen Leser eingebüsst hat.
Mit 2.500 brandneuen Büchern für jeden Geschmack macht das Lesen Spaß. „7.000 Bücher wurden bisher von unseren Clubbern gelesen“, berichtet Brigitte Behrendt, Leiterin der Stadtbibliothek stolz.

 

Der Spaß am Lesen steht natürlich an erster Stelle.
Dabei ist es erstaunlich, wie die Kinder zum Lesen kommen. So wird in den beteiligten Schulen per Buchcasting das „Superbuch 2013“ ermittelt.
In diesem Jahr liegt die „Teuflische Schönheit““ aus der Reihe Fear Street von Stine R.L. ganz weit vorn. „Eine Lesung aus dem Buch im Rahmen des Castings hat einige Kinder so gefesselt, dass sie unbedingt das Ende der Geschichte erfahren wollten und so zum Clubmitglied geworden sind“, berichtet Behrendt.

Das Engagement in den Ferien lohnt sich: Das Zertifikat für frei gelesene Bücher und den Borussia-SommerLeseClub-Fanschal 2013 für vier gelesene Bücher haben sich etliche SommeLeseClubber bereits gesichert. Gelesen wird von den Kids überall. Dominik (13) gefallen „Die wilden Kerle“ am besten.
Klaus (11) ist schon beim 20. Buch. Er liest am liebsten im Bett und in der Hängematte im Garten. Dolunay (11) liest zurzeit sein neuntes Buch und lässt sich von seinen fussballspielenden Freunden, die ihn manchmal belächeln, nicht beirren.
„Lesen macht mir eben Spaß“ sagt er. Ilka nimmt schon zum vierten Mal am Sommerleseclub teil und ist beim 17. Buch.
Wer noch nicht dazu gehört, kann sich jetzt noch anmelden und auch beim großen Abschlussfest am 3. September im Volksbad dabei sein.

Möglich wird der SommerLeseClub erst durch die großzügige Unterstützung vor allem örtlicher Partner: Lust am Lesen e.V., NEW AG, Santander Consumer Bank, VfL Borussia 1900 Mönchengladbach, die Landesregierung und das Kultursekretariat.
Sie alle machen sich mit dem Schirmherrn Oberbürgermeister Norbert Bude, der Stadtbibliothek und den Schulen stark für Bildung und setzen ein Lesezeichen.
(pmg)