Sportausschuss beschließt Erneuerung der Bezirkssportanlage Beller Mühle

SportplatzIn seiner Sitzung am 18. Februar hat der Freizeit- Sport- und Bäderausschuss die Erneuerung der Bezirkssportanlage Beller Mühle beschlossen.
Aus der Sportpauschale wird der Sportvereinigung (SpVg) 05/07 Odenkirchen e.V. dafür ein Betrag in Höhe von 572.000 Euro zur Verfügung gestellt.
Mit dem Geld, das nach Baufortschritt als Zuschuss an den Verein gezahlt wird, soll das sanierungsbedürftige Rasenspielfeld aus dem Jahr 1952 und die ebenso sanierungsbedürftigen leichtathletischen Anlagen in Stand gesetzt werden. Die erheblichen Kosten von 572.000 Euro erklären sich damit, dass sowohl das Spielfeld als auch die umliegenden Leichtathletikanlagen aufgrund des hohen Grundwasserstandes angehoben werden müssen. Die Sanierung ist daher als vollständige Erneuerung der Sportanlage anzusehen. Die Erneuerung erfolgt gemäß den seitens der Stadt vorgegeben Standards.

Ein Gestattungsvertrag legt die Bedingungen zur Übernahme der Erneuerung der Sportanlage zwischen Stadt und Verein fest. Darin enthalten sind alle Regelungen für die Durchführung der Baumaßnahme durch den Verein sowie der Zuschusszahlung der Stadt nach Baufortschritt. Außerdem enthält der Vertrag die wichtigen Aspekte, die zur Eigentumsübertragung der sanierten Sportanlage notwendig sind sowie Regelungen zur zukünftigen Nutzung durch den Schul- und Vereinssport.

Im Rahmen der Erneuerung wird die Sportanlage ein Kunststoffrasenspielfeld mit Flutlichtanlage und im Zuge der Erneuerung der Leichtathletikanlagen eine 100 Meter Tartan-Laufbahn, eine Weitsprunganlage, eine frei gestaltete Rundlaufbahn mit wassergebundener Wegedecke sowie eine Kugelstoßanlage bekommen.

Die Sportanlage Beller Mühle wird außer von der Sportvereinigung 05/07 Odenkirchen e.V. auch vom Turnverein Odenkirchen 1849 e.V., der Gemeinschaftshauptschule Kirschhecke und der Katholischen Grundschule Bell genutzt.
Das Gymnasium Odenkirchen nutzt die Anlage ebenfalls regelmäßig, die nach ihrem Umbau optimale Bedingungen zur Vorbereitung auf das Abiturfach Sport bieten wird.

Die Gesamtsanierungskosten betragen 778.120 Euro. Der über den Zuschuss aus der Sportpauschale hinausgehende Betrag von 206.120 Euro wird vom Verein finanziert und getragen.
(pmg)