Stadt sieht sich in Sachen Hbf Rheydt wieder mit im Boot – Land unterstützt mit 180.000 Euro gutachterliche Bewertung des Hbf-Rheydt

Kein Vorteil alleine für die Stadt – auch Investoren werden Nutznießer des Gutachtens

Die Stadt Mönchengladbach begrüßt die jetzt vom Land angekündigte Unterstützung zur Veräußerung und Neunutzung der bisherigen Bahnhofsgebäude aus Mitteln der Stadterneuerung.
Die Mittel in Höhe von rund 180.000 Euro dienen der Finanzierung von Gutachten über den Bauzustand der Empfangsgebäude und zur Ermittlung des Wertes durch externe Sachverständige.

Vertragspartner der Rahmenvereinbarung sind das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr NRW, die DB Station & Service AG, das Forum Bahnflächen und die Bahnflächenentwicklungsgesellschaft NRW (BEG).

Oberbürgermeister Norbert Bude begrüßt vor allem, dass, wie vom Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr NRW heute mitgeteilt, die Kommunen bei der Suche nach Eigentümern und einer neuen Nutzung der nicht mehr benötigten Empfangsgebäude Vorrang haben, um vor Ort gewünschte städtebauliche und verkehrliche Entwicklungen in den Bahnhofsquartieren zu ermöglichen.
Das Verfahren sieht vor, dass zunächst auf gutachterlicher Basis eine Wertermittlung des Objektes erfolgt, um anschließend auf dieser Basis mit den Kommunen zwecks Erwerb der Immobilie in Verhandlungen zu treten.

„Ich begrüße es sehr, dass nun auf die Kommunen zugegangen wird, um einen gemeinsamen Weg zu beschreiten. Damit sind wir in der weiteren Entwicklung wieder mit im Boot. Das Areal des Rheydter Hauptbahnhofes ist für die weitere Innenstadtentwicklung in Rheydt von großer Bedeutung und steht in direktem Zusammenhang mit den derzeitigen Aktivitäten zur Attraktivitätssteigerung Rheydts. Eine Fehlentwicklung kann sich an dieser Stelle keiner leisten. Die Stadt wird sich daher der Vereinbarung zum 3. Empfangsgebäudepaket NRW anschließen“, so Oberbürgermeister Norbert Bude.
„Wir haben mit der Aufstellung des Bebauungsplans für das Gebiet des Rheydter Hauptbahnhofes und der Aufstellung einer Satzung zum Vorkaufsrecht die richtigen Schritte eingeleitet“, so der Verwaltungschef weiter.

0 - 0

Thank You For Your Vote!

Sorry You have Already Voted!

1 Kommentar zu "Stadt sieht sich in Sachen Hbf Rheydt wieder mit im Boot – Land unterstützt mit 180.000 Euro gutachterliche Bewertung des Hbf-Rheydt"

  1. hallo
    zusaMMen,

    das ist aber eine gute nachricht,
    so schnell soviel geld …

    ob das gut8en auch so schnell fertig ist
    oder hat die db den hbf mg zwo vorher verkauft?

    fun and sun

    pri and sac

Kommentare sind deaktiviert.