Stadt testet mobilen Bürgerservice an der Hochschule Niederrhein

Der Fachbereich Bürgerservice testet zurzeit Möglichkeiten eines mobilen Bürgerservices. Ausgestattet mit Laptop, Scanner, Drucker, Änderungsterminal für den neuen Personalausweis und Signaturpad für die Unterschrift bietet die Verwaltung hierbei bürgernahe und ortsunabhängige Verwaltungsdienstleistungen an. Dies sind die wichtigsten Dienstleistungen des Bürgerservices: An- und Abmeldungen, die Beantragung von Ausweisdokumenten, die Ausstellung von Meldebescheinigungen oder die Beantragung von Führungszeugnissen.

Nach ersten Tests in Eicken und Wickrathberg macht der mobile Bürgerservice jetzt an der Hochschule Niederrhein Station.
Am Donnerstag, den 7. April, von 10 bis 14 Uhr, sind die Mitarbeiter des Bürgerservice im NEW-Blauhaus (Erdgeschoss Gebäude N Raum N E 26), Richard-Wagner-Straße 140, 41065 Mönchengladbach zu Gast.
Sie weisen darauf hin, dass für das Beantragen von Ausweisdokumenten ein biometrisches Lichtbild mitzubringen ist. Das Ausstellen von vorläufigen Ausweisdokumenten sowie die Gebührenzahlung mit EC-Karte sind bei dem Testlauf leider nicht möglich.

Das Angebot des Bürgerservices erfolgt in Zusammenarbeit mit der Hochschule Niederrhein, da sich an diesem Tag die neuen Erstsemester an der Hochschule einschreiben können.
Der regionale Energieversorger NEW bietet allen Studenten an diesem Tag eine ganz besondere Aktion an: Nach der Einschreibung können die Studenten im NEW KundenCenter ihren Strom beim Versorger anmelden und sich die NEW Premium Card über 25 Euro sichern. Mit dem Gutschein, der per Post zugeschickt wird, kann unter anderem bei Amazon, H&M und Ikea eingekauft werden.

Kommentar hinterlassen zu "Stadt testet mobilen Bürgerservice an der Hochschule Niederrhein"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*