„Wir impfen nicht gegen Corona“

antwortete die Stimme am anderen Ende bei einem Anruf bei einer Hausärztin. Als ich dies hörte, wollte ich es zuerst nicht glauben. Also galt es, das gehörte zu überprüfen.

Gesagt, getan, unser Anruf bestätigte alles.
Das Telefonat beginnt:

„Ich möchte einen Termin vereinbaren für die dritte Corona-Impfung.“

„Wir sind aus den Corona-Impfungen raus, aus unterschiedlichen Gründen. Heißt, Sie müßten schauen, entweder warten, das muss ja nicht auf den Tag sein, bis die Impfzentren wieder aufmachen, oder haben Sie einen Facharzt wo Sie regelmäßig hingehen. Hier wird halt nicht geimpft, deshalb sind wir schon am Ende.“

„Machen Sie auch keine Grippeschutz-Impfung?“ lautet unsere nächste Frage.

„Doch, das hat ja damit nichts zu tun. Ist ja ein ganz anderes Thema. Ich könnte Ihnen das jetzt aufbröseln warum das Eine etwas anderes ist, das hat mit Impfdosen zu tun, das hat damit zu tun, dass alles zur richtigen Zeit verimpft werden muss usw., so. Lange Rede kurzer Sinn, also: Corona Impfung nein, Grippe Impfung ja.“

„Dann sind Sie wahrscheinlich Leugner?“ fragt der Anrufer.

„Nein, nein, was ist das denn für ein Unsinn. Nein garnicht. Aber es dauert zu lange das zu erklären, muss man auch nicht, das sind Internas und wenn ich das jedem erklären würde, käme ich nicht mehr zum Arbeiten. Alles klar?“

Ende des Telefonates.
Mein persönliches Fazit: Ja, Ärzte in Deutschland verweigern in großer Anzahl aus diversen Gründen eine Corona-Impfung. Das ist ihr gutes Recht. Verständnis ohne anständige Erklärung habe ich nicht für diese Einstellung.

3 Kommentare zu "„Wir impfen nicht gegen Corona“"

  1. Franjo Schiller | 3. November 2021 um 17:48 |

    …Verständnis ohne anständige Erklärung habe ich nicht für diese Einstellung….
    Bis jetzt wußte ich gar nicht, daß es Ärzte gibt, die keine Coronaimpfungen anbieten wollen. Vielleicht kennt jemand hier von den Leserinnen und Leser die Gründe, warum das so ist?

  2. Die Praxis kenn ich. Habe mir vor ein paar Tagen dieselbe Antwort eingefangen. Ton frech und aggressiv, wie immer. Meine ist das nicht mehr. Wenn ein Arzt nicht impft, seine Sache, aber Patienten frech abspeisen ist nicht.

  3. Christiana Gebauer | 3. November 2021 um 16:14 |

    Die Frage nach dem Leugner finde ich ja nicht ohne, aber komisch fühlt sich das ganze irgendwie an.
    Heute hörte ich in einem Radiobeitrag, daß nur ca. ein Drittel der Hausärzte impfen. Diese Aussage kommt von der Vereinigung deutscher Hausärzte.
    Wenn ein Patient einen Termin nachfragt und die Praxis nicht impft, dann könnte man dem Anrufer das einfach sagen. Das irgendwie kryptische Gerede weckt überhaupt erst Argwohn. Was ich davon halten soll? Keine Ahnung.
    Das, was ich meinem Hausarzt übelnähme, wenn er mir keine vernünftige Antwort gibt.

Kommentare sind deaktiviert.