Wohnungsbau mit bezahlbaren Mieten – Fehlanzeige
Dezernent Dr. Bonin plant lediglich für „arbeitende“ Menschen

Wohnungsbauprojekte-Gesamtplan; PLan: Stadt Mönchengladbach

Es ist eine wirklich gute und aussagekräftige Karte die durch den Planungsdezernenten vorgestellt wurde. Dementsprechend positiv aüßerten sich die anwesenden Politiker gestern im Planungs- und Bauausschuss.
Keinen Raum gab Dr. Bonin (CDU) zum wiederholten Male dem Thema Sozialer Wohnungsbau.
Für ihn und damit für die Stadt Mönchengladbach gibt es neben dem Projekt MG+ wachsende Stadt keinen Gedanken an Menschen, die sich den „hochwertigen Wohnungsbau“ der aktuellen Bauwelle nicht leisten können. Ganz offensichtlich möchte man für diese Bürger vorerst nichts tun. So ist auch die Stellungnahme der SPD zu verstehen. Sie verweist darauf, dass zuerst die beiden städtischen Baufirmen GWSG und Kreisbau AG zusammengeführt werden müssten, erst dann könnte mit einem schlagkräftigen Bauunternehmen auch das Thema Sozialer Wohnungsbau angegangen werden.
Eine lange Wartezeit ohne aktive Unterstützung für Wohnungssuchende mit kleinem Geldbeutel scheint in unserer Stadt mittelfristig nicht zu enden.

Wohnungsbauprojekte Gesamtplan A2

1 Kommentar zu "Wohnungsbau mit bezahlbaren Mieten – Fehlanzeige
Dezernent Dr. Bonin plant lediglich für „arbeitende“ Menschen"

  1. A. Dahmen | 23. März 2017 um 10:53 |

    Das ist eine Frechheit.
    Ich wohne nun schon seid 3 Jahren im diakonischen Werk für Obdachlose Frauen und komm da einfach nicht raus, weil es keine Wohnungen gibt.
    Arbeit ist somit auch schwieriger. Irgendwie lässt mich die Politik da im Stich.

Kommentare sind deaktiviert.